Einigung mit Köln

"Kicker": Schmadtke kann ab Freitag Wolfsburg-Job antreten

+
Nimmt seine Arbeit beim VfL Wolfsburg auf: Jörg Schmadtke. Foto: Marius Becker

Wolfsburg (dpa) - Der neue Sportchef Jörg Schmadtke kann offenbar ab Freitag beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg seine Arbeit aufnehmen.

Wie das Fachmagazin "Kicker" berichtet, haben sich die Niedersachsen mit Schmadtkes früherem Arbeitgeber 1. FC Köln geeinigt. Demnach sollen die Rheinländer eine Entschädigung von rund 500.000 Euro erhalten.

Der Bundesliga-Absteiger aus Köln hatte sich im Oktober von Schmadtke getrennt und dem 54-Jährigen eine Abfindung bezahlt, die bei rund 3,3 Millionen Euro liegen soll. Dafür durfte der frühere Bundesliga- Torhüter aber erst zum 1. Juli wieder bei einem neuen Club - nun in Wolfsburg - beginnen. Der VfL wollte aber, dass Schmadtke seinen Job früher antritt und bereits die neue Saison planen kann.

VfL zu Schmadtke-Beginn

Kicker-Bericht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare