Es gibt wohl genaue Diagnose

Verletzungsdrama beim FC Bayern: Martinez erleidet „schwere Muskelverletzung“ - Spanier wird lange ausfallen

+
Javi Martinez verlässt gestützt von zwei Betreuern das Feld. 

Erneute Verletzungssorgen beim FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister verliert im Spiel gegen den VfL Wolfsburg nun auch Javi Martinez. 

  • Die Verletztenliste beim FC Bayern München wächst und wächst. 
  • Beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg traf es nun auch Javi Martinez.
  • Der Spanier zog sich ohne Einwirkung des Gegners eine Verletzung zu und wird wohl lange ausfallen. 

Update vom 22. Dezember 2019: Hansi Flick machte bei der Pressekonferenz einen besorgten Eindruck, als er auf die Verletzung von Javi Martinez zu sprechen kam. Der Spanier musste bekanntlich in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ausgewechselt werden, weil er sich in einem Laufduell mit Renato Steffen ohne Fremdeinwirkung eine Verletzung am Oberschenkel zuzog. Flick sprach im Anschluss von einer „schweren Muskelverletzung“, womöglich einem Muskelbündelriss

Nun gibt es wohl eine leichte Entwarnung bezüglich der Schwere der Verletzung von Martinez. Denn wie die Bild in ihrer Sonntagsausgabe (Bams) berichtet, handelt es sich wohl eher um einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und nicht um einen Muskelbündelriss. Die Ausfallzeit bleibt aber wohl bei sechs bis acht Wochen und die Weihnachtszeit hat sich der Spanier wohl trotzdem anders vorgestellt.  

Flick auf PK: „„Er hat eine Muskelverletzung, eine schwere Muskelverletzung“

Update vom 21. Dezember, 18.11 Uhr: Ganz bitterer Tag für Javi Martinez. Der Spanier musste beim letzten Vorrundenspiel gegen den VfL Wolfsburg bereits vor der Pause wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. 

Im Anschluss an das Spiel verriet FCB-Coach Hansi Flick bei Sky: „Er hat eine Muskelverletzung, eine schwere Muskelverletzung. Ich weiß nicht, ob es ein Muskelbündelriss ist, da will ich nicht zu viel verraten, aber er fällt sechs Wochen aus“. 

Der Rückrundenauftakt gegen die Hertha (19. Januar) findet also definitiv ohne Martinez statt. Vermutlich wird es eher Februar bis der Spanier wieder zur Verfügung steht.

München - Die Verletzungssorgen beimFC Bayern München werden immer größer. Beim Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstagnachmittag kam wohl noch ein weiterer Defensiv-Akteur zu der langen Verletztenliste hinzu. Javi Martinez der von Beginn an neben David Alaba in der Innenverteidigung spielte, musste kurz vor der Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden und konnte das Feld nur gestützt verlassen. 

FC Bayern: Nächster Spieler verletzt - Martinez gegen Wolfsburg ausgewechselt 

Was war passiert? Martinez lieferte sich nach einem langen Ball ein Laufduell mit Wolfsburgs Maximilian Arnold. Der Spanier trat ohne Einwirkung des Gegners unglücklich auf dem Boden auf und fasste sich sofort an das Bein. Der Bayern-Spieler humpelte langsam aus und ging zu Boden. Nach kurzer Behandlungszeit war klar, für Martinez wird es nicht weiter gehen.Jerome Boateng machte sich bereits warm, um den Spanier in der Innenverteidigung zu ersetzen.

Bayern-Fans wie Verantwortlichen war zu diesem Zeitpunkt wohl noch nicht unbedingt klar, wie ernst die Verletzung von Martinez wirklich ist. Doch die anschließenden Szenen machten nicht sonderlich viel Hoffnung. Martinez konnte nur gestützt von zwei Betreuern wieder auf die Beine kommen und humpelte ebenfalls gestützt vom Feld. Dabei hielt sich der Spanier immer wieder verzweifelt die Hände vor den Kopf und verdeckte sein Gesicht. 

Thomas Müller gelingt es offenbar weiterhin, über den Tellerrand hinauszublicken. Das hat nun zumindest seine Ehefrau offenbart.

FC Bayern in Sorge: Spieler-Lazarett wächst und wächst

Für Martinez, der in der laufenden bereits zwei Spiele aufgrund von Verletzungen verpasst hatte, ist es der nächste Rückschlag. DerFC Bayern wird durch die Verletzung in große personelle Sorge gebracht. Nach der Einwechslung von Jerome Boateng sitzen beim amtierenden Deutschen Meister lediglich noch Jugendspieler auf der Bank. Lars-Lukas Mai, Sarpreet Singh, Oliver Batista-Meier, Leon Dajaku und Joshua Zirkzee sind bei den Münchnern übrig geblieben. Alle anderen Spieler außer Thiago fehlen verletzt, der Spanier hatte gegen Freiburg seine fünfte gelbe Karte gesehen und sitzt in der Allianz Arena auf der Tribüne. 

Auch für einen Ex-Bayern-Star war es ein gebrauchter Tag. Rafinha verlor in Katar das Endspiel der Klub-WM gegen Klopps FC Liverpool. Als Weihnachtsmann verkleidet mischte sich ein Bayern-Star in der Münchner Innenstadt unters Volk.

fd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare