Nach Privataudienz

Italien und Argentinien spielen für den Papst

+
Papst Franziskus

Rom - Papst Franziskus wird die Nationalmannschaften von Italien und Argentinien mitte August zu einer Privataudienz empfangen. Anschließend spielen die Mannschaften ihm zu Ehren.

Zu Ehren von Papst Franziskus bestreiten die Fußball-Nationalmannschaften von Italien und Argentinien am 14. August in Rom ein Freundschaftsländerspiel. Den Termin für die Partie im Stadio Olimpico bestätigte am Donnerstag der italienische Verband FIGC. Nach Verbandsangaben werden beide Mannschaften zuvor vom Oberhaupt der katholischen Kirche zu einer Audienz empfangen. Der aus Argentinien stammende Papst Franziskus gilt als großer Fußball-Anhänger.

Das letzte Länderspiel zwischen Italien und Argentinien hatte 2001 stattgefunden. Damals siegten die Südamerikaner mit 2:1.

An alle Fußballer: Diese Jubel müsst Ihr beherrschen!

An alle Fußballer: Diese Jubel müsst Ihr beherrschen!

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare