Nach 17 Jahren Juventus

Das ist Gigi Buffons emotionaler Abschiedsbrief

+
Gianluigi Buffon sagt den Tifosi „arrivederci“

Ein Altmeister sagt „arrivederci“: Mit einem emotionalen Brief hat sich Gianluigi Buffon von den Juve-Fans verabschiedet.

Turin - Torhüter-Legende Gianluigi Buffon hat vor seinem letzten Spiel für Juventus Turin einen emotionalen Brief an die Adresse der Tifosi des italienischen Fußball-Meisters verfasst. "Es waren 6.111 Tage purer Leidenschaft. 6.111 Tage voller Freuden, Leid, Niederlagen und Triumphe", schrieb der 40-Jährige in dem von der Gazzetta dello Sport veröffentlichten Schreiben.

"Ich danke jedem von euch, weil jeder dazu beigetragen hat, jeden Augenblick meines Lebens als Juve-Spieler einmalig zu machen", ergänzte Buffon, der sich am Samstagnachmittag nach dem letzten Saisonspiel gegen Hellas Verona (15.00 Uhr/DAZN) von den Bianconeri verabschiedet: "Jetzt beginnt ein neuer Weg, ein neues Buch. Ich werde lernen, die Zukunft mit anderen Augen zu sehen. Ich werde mich mit Neugierde den neuen Herausforderungen stellen." In 17 Jahren hatte Buffon neun Meisterschaften mit Turin gefeiert.

„Juve ist meine Familie“

Der 34-malige Meister Juventus werde weiterhin große Erfolge feiern, prophezeite der Weltmeister von 2006. "Juve ist eine Familie, meine Familie, und ich werde sie immer lieben und mich bedanken", führte Buffon aus.

Ob und wo er weiterspielen will, werde er in den kommenden Tagen in Ruhe entscheiden, hatte Buffon am Donnerstag angekündigt. Wie italienische Medien berichteten, soll ihm ein Angebot von Paris St. Germain vorliegen. Mit dem französischen Meister, der ab der kommenden Saison von Thomas Tuchel trainiert wird, hätte Buffon die Chance, doch noch den ersehnten Titel in der Champions League zu feiern. Bisher scheiterte der "ewige Gigi" dreimal im Finale der Königsklasse.

Lesen Sie auch: Buffon in die Bundesliga? Warum das gar nicht so abwegig ist

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare