Spanier berichten von Gesprächen

Irres Gerücht: BVB an Casillas dran?

+
Seit Monaten nur im Nationalteam gefragt: Iker Casillas.

Dortmund - Das ist das wohl verrückteste Transfer-Gerücht seit langem: Einer großen spanischen Zeitung zufolge soll Borussia Dortmund an Iker Casillas dran sein.

Liebe Fußball-Fans, jetzt bitte tief durchatmen. Man ist ja einiges an seltsamen Transfer-Gerüchten gewöhnt, aber das toppt wohl alles: Borussia Dortmund soll an einer Verpflichtung des spanischen Nationalkeepers Iker Casillas (32) interessiert sein. Das will zumindest die bekannte spanische Zeitung Sport erfahren haben. Demnach seien sogar schon "informelle Gespräche" geführt worden.

Dass Casillas und Real Madrid getrennte Wege gehen, wäre keine Überraschung, wenngleich Co-Trainer Zinedine Zidane sagt: "Ich denke nicht, dass er gehen will." Aber nachdem ihn Ex-Coach José Mourinho auf die Bank verpflanzt hatte, machte auch Neu-Trainer Carlo Ancelotti keine Anstalten, etwas daran zu ändern. Er setzt weiterhin auf Diego Lopez.

Die Frage drängt sich auf: Was soll der BVB mit Casillas? Roman Weidenfeller (33) ist als Nummer 1 unumstritten und hat seinen Vertrag bis 2016 verlängert. Und die Bank in Dortmund ist sicherlich auch nicht bequemer als die in Madrid. Zumal beim BVB ja noch Mitchell Langerak bereitsteht. Der Australier vertrat Weidenfeller meist tadellos.

Ein Gutes hat das wilde Gerücht aber immerhin - es ist ein willkommener Anlass, mal wieder die Bilder von Casillas' hübscher Freundin zu zeigen ...

Wegen ihr freuen wir uns über Spaniens Titel: Sexy Sara Carbonero bei der EM

Wegen ihr freuen wir uns über Spaniens Titel: Sexy Sara Carbonero bei der EM

lin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare