„Bundestrainer weiß ganz genau, wen er zu nominieren hat“

Herrlich: Dieser Spieler ist das größte deutsche Talent seit Kroos - ruft die DFB-Elf?

+
Torschütze Kai Havertz (r.) bejubelt seinen Treffer im Dezember 2017 gegen Stuttgart mit seinen Kollegen Kevin Volland (l.) und Leon Bailey.

In den Augen von Trainer Heiko Herrlich hat Bayer 04 Leverkusen das größte deutsche Talent seit Toni Kroos in seinen Reihen. Ruft bald die Nationalmannschaft?

Düsseldorf - Bayer Leverkusen hofft auf eine baldige Nominierung von Kai Havertz für die deutsche A-Nationalmannschaft, vielleicht schon in der kommenden Woche. „Er ist das größte Talent, das ich seit Toni Kroos gesehen habe“, sagte Leverkusens Trainer Heiko Herrlich der Deutschen Presse-Agentur. „Ich habe schon vor der WM gedacht, dass so ein Spieler der Mannschaft hätte weiterhelfen und lernen können. Aber ich denke, der Bundestrainer weiß ganz genau, was er zu tun und wen er zu nominieren hat.“ Bayer-Sportdirektor Jonas Boldt erklärte: „Fußballerisch passt Kai Havertz in jede Mannschaft.“

Leverkusens Kai Havertz (r.) im Duell mit Pforzheims Julian Grupp im DFB-Pokal.

Bei seinem Bundesligadebüt 2016 war Havertz zum jüngsten Spieler der Leverkusener Erstliga-Historie avanciert. Mit 18 Jahren wurde er zum jüngsten Profi mit 50 Bundesliga-Einsätzen überhaupt. Am 9. September, vor dem Länderspiel zwischen dem DFB-Team und Peru in Sinsheim, erhält er die Fritz-Walter-Medaille als bester deutscher Nachwuchsspieler.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare