Niederlage gegen Liverpool

Guardiola nach 0:1 gegen Klopp: "Wir müssen aufwachen"

+
City-Coach Pep Guardiola will nur noch von Spiel zu Spiel denken. Foto: Peter Powell

Liverpool (dpa) - Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola appelliert angesichts sinkender Titelchancen nach der Niederlage gegen den FC Liverpool und Jürgen Klopp an sein Team von Manchester City.

"Wir müssen aufwachen, bereits in zwei Tagen haben wir ein weiteres Spiel", sagte der Katalane am späten Silvesterabend nach dem 0:1 in der Premier League bei den Reds. "Wir müssen uns jetzt fokussieren und arbeiten, weil wir derzeit nicht über die großen Ziele nachdenken dürfen. Es ist Spiel für Spiel - sprecht nicht über die großen Dinge."

City liegt in der englischen Fußball-Meisterschaft bereits zehn Punkte hinter Spitzenreiter FC Chelsea, der den Rekord von 13 Premier-League-Siegen in einer Saison des FC Arsenal eingestellt hat. Liverpool und der frühere Dortmund-Trainer Klopp sind als Zweiter sechs Zähler hinter dem Club aus London. "Könnt ihr euch vorstellen, wie nervend es ist, wenn man 13 Spiele gewinnt und ein anderes Team liegt nur sechs Punkte zurück", fragte Klopp nach dem prestigeträchtigen Sieg. "Diese Liga ist unglaublich schwierig, aber wir dürfen jetzt nicht auf Chelsea schauen. Sie sind unglaublich stark und sie haben einen außergewöhnlichen Lauf."

Manchester City spielt am Montag gegen den FC Burnley, Liverpool tritt beim AFC Sunderland an. Der FC Chelsea trifft im Spitzenspiel auswärts am Mittwoch auf die Tottenham Hotspur.

Aussagen von Klopp auf Liverpool-Seite

Premier-League-Tabelle

Live-Ticker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare