Heißes Gerücht

Podolski: Sofort-Wechsel zurück nach Deutschland?

+
Lukas Podolski drückt Bastian Schweinsteiger - sehen sich die beiden bald öfter?

Gelsenkirchen - Reagiert Schalke 04 auf das schwache Hinspiel in der Champions-League-Qualifikation? Lukas Podolski ist im Gespräch - sogar von einem "Blitz-Transfer" ist die Rede.

Nach dem enttäuschenden Champions-League-Hinspiel gegen Saloniki gibt es im Schalker Umfeld Diskussionen, ob der Kader stark genug ist, um die Königsklasse zu erreichen und dort zu bestehen. Wie die Bild berichtet, ist nun Lukas Podolski in den Fokus gerückt. "Blitz-Transfer zu Schalke?", titelt das Blatt auf seiner Internet-Seite. Demnach seien bei Arsenal London, wo Poldi zuletzt auf der Bank brummte, vier Anfragen eingegangen: von Wolfsburg, Tottenham, Galatasaray und eben Schalke.

Podolskis Berater will die Spekulationen nicht kommentieren. „Zu solchen Gerüchten äußere ich mich generell nicht“, sagte Kon Schramm am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa.

Auch Schalkes Sportvorstand Horst Heldt wollte sich zu den Gerüchten nicht äußern. „Da kann ich jetzt nichts zu sagen“, wurde Heldt in der „Bild“ zitiert. Nach dem Weggang von Michel Bastos und dem mehrwöchigen Ausfall von Stürmer Klaas-Jan Huntelaar (Bänderriss im Knie) plagen den Revierclub vor allem in der Offensive Probleme. Bereits vor Podolskis Wechsel nach London waren die Königsblauen an dem Offensivakteur interessiert.

Ex-Trainer Huub Stevens hatte sich am Mittwochabend für den FC Schalke 04 bei seiner Rückkehr nach Gelsenkirchen als Spielverderber beim Kampf um die Champions League erwiesen. Die Königsblauen kamen am Mittwoch im ersten Playoff-Spiel nicht über ein 1:1 (1:0) gegen Stevens-Club PAOK Saloniki hinaus und müssen sich am kommenden Dienstag beim Rückspiel in Griechenland erheblich steigern, um doch noch zum insgesamt sechsten Mal die lukrative Gruppenphase zu erreichen. Vor 52 444 Zuschauern in der Arena glich der Slowake Miroslav Stoch in der 73. Minute die Schalker Führung durch Jefferson Farfan (32.) aus. Bei einem Scheitern im Rückspiel nimmt der Bundesliga-Vierte der Vorsaison an der Europa League teil.

lin/dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare