Schneider streicht freien Tag

Geldstrafe für Ibisevic nach Rot

+
Vedad Ibisevic flog mit Rot vom Feld.

Stuttgart - Nach der Roten Karte gegen den FC Augsburg hat der VfB Stuttgart Stürmer Vedad Ibisevic zur Kasse gebeten.

Medienberichten vom Dienstag zufolge muss der stellvertretende Kapitän des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten rund 20 000 Euro Strafe zahlen. Das Geld soll für karitative Zwecke verwendet werden. Ibisevic hatte beim 1:4 am Sonntag nach einer Tätlichkeit gegen Jan-Ingwer Callsen-Bracker Rot gesehen und war daraufhin für fünf Partien gesperrt worden. Stuttgarts Trainer Thomas Schneider strich zudem den freien Tag seiner Mannschaft in dieser Woche. Eine Pause sei ein „falsches Signal“, begründete der 41-Jährige den Schritt.

dpa

Traumtore in letzter Minute: Bilder & Videos

Traumtore in letzter Minute: Bilder & Videos

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare