Zweite Liga

Fürth gewinnt in Bochum

+
Danny Latza vom VfL Bochum (l) und Thomas Pledl von Greuther Fürth im Kopfballduell.

Bochum - Mit dem vierten Spiel in Serie ohne Niederlage hat die SpVgg Greuther Fürth einen Aufstiegsplatz in der 2. Bundesliga gefestigt.

Das Team von Coach Frank Kramer gewann am Montagabend 2:0 (1:0) beim VfL Bochum und bleibt dank der Treffer von Daniel Brosinski (41. Minute) und Ilir Azemi (90.+1) Spitzenreiter 1. FC Köln auf den Fersen. Der Rückstand beträgt vier Punkte. Für die Bochumer hingegen nehmen nach der sechsten Pleite im elften Liga-Heimspiel die Abstiegssorgen immer mehr zu. Der Vorsprung auf den 16. Platz ist auf zwei Punkte zusammengeschmolzen.

Der Erfolg der Gäste vor 10 833 Zuschauern war wenig ganzvoll. Der Tabellenzweite hatte schon in der ersten Hälfte große Probleme, das Spiel trotz deutlich mehr Ballbesitz zu gestalten. Die meisten Angriffsbemühungen erfolgten über die Flügel und endeten als harmlose Flanken bei VfL-Torwart Andreas Luthe. Erst eine Standardsituation verhalf zur Führung: Brosinski zirkelte einen Freistoß aus rund 18 Metern ins Tor.

Während die Gäste den Vorsprung früh verwalteten, drängten die Bochumer nach der Pause auf den Ausgleich. Doch das Bemühen konnte die erkennbaren Schwächen des VfL nicht übertünchen - besonders in der Offensive, die mit 21 Toren ohnehin schlechteste der Liga ist. Fürths Keeper Wolfgang Hesl wurde nicht einmal ernsthaft geprüft. Azemi schloss in der Nachspielzeit einen Konter zur Entscheidung ab.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare