Nach Elfmeterschießen gegen Dänemark

EM: Norwegen folgt Deutschland ins Finale

+
Die norwegischen Spielerinnen feiern ihren Sieg gegen Dänemark

Norrköping - Die deutschen Fußball-Frauen treffen im EM-Finale in Schweden am Sonntag auf Norwegen. Das Team hatte sich im Halbfinale im Elfmeterschießen gegen Dänemark durchgesetzt.

Norwegens Fußballerinnen sind der deutschen Mannschaft ins Endspiel der EM in Schweden gefolgt. Der zweimalige Europameister gewann das Halbfinale gegen Dänemark mit 4:2 im Elfmeterschießen und spielt am Sonntag (16.00 Uhr/ARD und Eurosport) gegen das DFB-Team um den Titel. Nach 120 Minuten und Toren von Marit Christensen (3.) für Norwegen und Mariann Knudsen (87.) für Dänemark hatte es 1:1 (1:1, 1:0) gestanden. Erst in der Vorrunde hatte Norwegen die deutsche Mannschaft mit 1:0 geschlagen.

Norwegens Kapitänin: "Deutschland ist ein tolles Team"

„Wir sind einfach glücklich. Jetzt wartet eine harte Begegnung auf uns, Deutschland ist ein tolles Team“, sagte Kapitänin Ingvild Stensland. Vor 9260 Zuschauern in Norrköping, darunter Deutschlands Co-Trainerin Ulrike Ballweg, erwischte Norwegen einen Traumstart: Gleich nach der ersten Ecke des Spiels war Christensen mit ihrem ersten Turniertor zur Stelle. Die Däninnen, die nur dank eines Losentscheids das Viertelfinale erreicht und dort Favorit Frankreich ausgeschaltet hatten, blieben anschließend zu harmlos und hatten zudem Glück: In der 32. Minute traf Norwegens Ada Hegerberg nur die Latte.

Nach der Pause hatte Dänemark zwar mehr vom Spiel und war um den Ausgleich bemüht, die besseren Chancen gehörten aber Norwegen. Die größte Gelegenheit vergab Caroline Hansen in der 56. Minute frei vor Torfrau Stina Petersen, kurz darauf zielte die eingewechselte Elise Thorsnes wenige Zentimeter am Tor vorbei (70.). Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit retteten Knudsen Dänemark in die Verlängerung.

„Swanz“ und „Matildas“ - Die Spitznamen der Frauen-Teams

"Swanz" und "Matildas" - Die Spitznamen der Frauen-Teams 

Titelverteidiger Deutschland war bereits am Mittwoch in Göteborg mit einem 1:0-Sieg gegen Gastgeber Schweden ins Endspiel eingezogen. „Finale! Was ein Wahnsinn! Wir haben alle mitgefiebert und waren von Eurem unbändigen Einsatz und Siegeswillen total begeistert“, schrieb Bundestrainer Joachim Löw den deutschen Fußballerinnen nach deren Leistung. Das Team von Trainerin Neid und Norwegen stehen sich am Sonntag bereits zum vierten Mal in einem EM-Finale gegenüber. 1989, 1991 und 2005 gewann jeweils die DFB-Mannschaft, die den sechsten EM-Triumph in Folge und den achten insgesamt holen kann.

SID/dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare