Verletzt und verschmäht: Diese Superstars fehlen bei der WM

Verletzt und verschmäht: Diese Superstars fehlen bei der WM
1 von 35
Michael Ballack (Deutschland): Der 33 Jahre alte Kapitän der deutschen Nationalmannschaft fällt wegen eines Risses des Innenbandes und eines Teilrisses des vorderen Syndesmosebandes im Sprunggelenk des rechten Fußes für das Turnier in Südafrika aus. Es dürfte Ballack kaum trösten, aber damit ist er nicht der einzige Star, der bei der WM nur Zuschauer ist. Wir zeigen ihnen die prominentesten Fälle: 
Verletzt und verschmäht: Diese Superstars fehlen bei der WM
2 von 35
Heiko Westermann (Deutschland): Er sollte als Eckpfeiler der Abwehr in das Turnier gehen. Doch im vorletzten Testspiel gegen Ungarn zog sich der 19-malige Nationalspieler in der letzten Spielszene einen Kahnbeinbruch im linken Fuß zu.
3 von 35
Marco Streller (Schweiz): Muskelfaserriss im linken Oberschenkel
Christian Träsch
4 von 35
Christian Träsch (Deutschland): Der Mittelfeldmann und potenzielle Ballack-Ersatz fällt wegen einer schweren Kapsel- und Bandverletzung am rechten Fuß für das Turnier in Südafrika aus.
5 von 35
Nani (Portugal): Wegen einer Verletzung am linken Schlüsselbein fällt Nani für das gesamte Turnier aus.
Christoph Spycher
6 von 35
Christoph Spycher (Schweiz, links): Bänderverletzung im Knie
7 von 35
Lassana Diarra: Der defensive Mittelfeldspieler sei “ausgelaugt“ und habe im Trainingslager in der rund 2000 Meter hoch gelegenen Alpen- Gemeinde Tignes “sehr gelitten“, erklärte Frankreich-Trainer Raymond Domenech dem Sender “TF1“.
8 von 35
Michael Essien (Ghana) fehlt wegen einer hartnäckigen Knieverletzung.
Verletzt und verschmäht: Diese Superstars fehlen bei der WM
9 von 35
Jose Bosingwa (Portugal): Knieverletzung

Verletzt und verschmäht: Diese Superstars fehlen bei der WM

Kommentare