1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

Trainerkarussell der Bundesliga: Wer geht, wer kommt?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

So viele Trainerstellen gab es in der Bundesliga noch nie zu besetzen: Sechs bis sieben Vereine sind auf der Suche nach einem neuen Trainer. Sehen Sie selbst!

null
1 / 23Das Trainerkarussell in der Bundesliga hat sich wohl noch nie so heftig gedreht wie in diesen Tagen. Zwar haben Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, Energie Cottbus, der HSV und der 1. FC Köln schon neue Trainer gefunden. Doch Arminia Bielefeld ist immer noch auf der Suche nach einem neuen Trainer. Möglicherweise muss auch der VfL Bochum bald einen neuen Coach suchen. Ein Überblick: © dpa
null
2 / 23Arminia Bielefeld trennte sich nach dem 33. Spieltag von Michael Frontzeck. Feuerwehrmann Jörg Berger übernahm nur für ein Spiel. Jetzt ist der Absteiger auf der Suche nach einem neuen Coach... © dpa
null
3 / 23... der da heißen könnte: Wolfgang Wolf. Der ehemalige, Wolfsburg-, Kaiserslautern- und Nürnberg-Coach ist einer der Kandidaten für den Job auf der Alm. © dpa
null
4 / 23Mike Büskens hat bei seinen zwei Interimstätigkeiten auf Schalke einen guten Job gemacht. Daher soll die Arminia ihre Fühler nach dem Düsseldorfer ausgetreckt haben. © dpa
null
5 / 23Immer ein Thema ist Mirko Slomka. Der ehemalige Schalker wird seit einigen Monaten immer als erster Nachfolgekandidat gehandelt, wenn irgendwo ein Trainerposten frei wird. © dpa
null
6 / 23Auch Energie Cottbus hat den Klassenerhalt nicht geschafft, weshalb Trainer Bojan Prasnikar freiwillig seinen Rücktritt erklärte. © dpa
null
7 / 23Prasnikars Nachfolger wird Pele Wollitz, der zuletzt fünf Jahre lang den VfL Osnabrück coachte. © dpa
null
8 / 23Nach fünf erfolgreichen Jahren ist die Ära Friedhelm Funkel bei Eintracht Frankfurt zu Ende gegangen. © dpa
null
9 / 23Der Nachfolger wurde wenige Tage später gefunden: Michael Skibbe trainiert in der kommenden Saison die Hessen. © dpa
null
10 / 23Einen der reizvollsten Jobs hatte sicherlich der Hamburger SV zu vergeben, nachdem sich Martin Jol überraschend in Richtung Ajax Amsterdam verabschiedete. © dpa
null
11 / 23Marco van Basten war einer der Kandidaten... © dpa
null
12 / 23... auch mit Mirko Slomka sollen Gespräche geführt worden sein. © dpa
null
13 / 23... der bis dato bei Bayer Leverkusen coachte. Der Werksclub musste sich nun einen neuen Trainer suchen... © dpa
null
14 / 23... und holte sensationell Jupp Heynckes aus dem Ruhestand zurück. © AP
null
15 / 23Ganz Köln steht noch unter Schock, nachdem Christoph Daum seinen Abschied vom FC angekündigt hat und zu Fenerbahce Istanbul wechseln wird. © dpa
null
16 / 23Nachfolger wird NICHT Christian Gross vom FC Basel... © dpa
null
17 / 23... auch Mirko Slomka kommt nicht unter... © dpa
null
18 / 23... sondern Zvonimir Soldo ist der neue Coach. Der Kroate trainierte bisher noch nie einen Bundesligisten. © dpa
null
19 / 23Beim VfL Bochum soll Marcel Koller ein Angebot des FC Basel vorliegen haben. Was wiederum bedeuten würde, dass möglicherweise Christian Gross in die Bundesliga wechselt (siehe 1. FC Köln). © dpa
null
20 / 23Thomas Doll käme nicht in Frage. Er versucht sein Glück in der Türkei bei Genclerbirligi Ankara. © dpa
null
21 / 23Wovon man so gut wie sicher ausgehen darf ist, dass Mirko Slomka in der nächsten Saison wieder Bundesliga-Trainer sein wird. Ob beim VfL Bochum oder bei einem anderen Club. Oder entgegen aller Spekualtionen doch nicht? © dpa
null
22 / 23Auch Hans Meyer wird in der kommenden Saison keinen Bundesligisten mehr trainieren. Der Trainerfuchs erklärte nach dem erfolgreichen Klassenerhalt mit Borussia Mönchengladbach seinen Rücktritt. © dpa
null
23 / 23Die „Fohlen“ haben Meyers Nachfolger bereits gefunden: Michael Frontzeck übernimmt ab der kommenden Saison. © dpa

Auch interessant

Kommentare