DFB mit Top-Bedingungen

Bierhoff zufrieden - Neuer "auf gutem Weg"

+
Oliver Bierhoff ist mit den Bedingungen im Campo Bahia sehr zufrieden.

Santo Andre - Die Deutschen fühlen sich pudelwohl im Campo Bahia. Teammanager Oliver Bierhoff lobte das Trainingsquartier in den höchsten Tönen.

Teammanager Oliver Bierhoff hat die Bedingungen im WM-Trainingsquartier der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Campo Bahia in den höchsten Tönen gelobt. „Wir haben es sehr gut angetroffen. Die Stimmung ist hervorragend gut. Wir hoffen, dass wir dies auch auf dem Platz umsetzen können“, sagte Bierhoff am Montag auf der DFB-Pressekonferenz im Santo Andre. Assistenztrainer Hansi Flick sprach von „optimalen Bedingungen“ für die Mannschaft.

Die besondere Atmosphäre habe das Team schon bei der Ankunft am Sonntag gespürt, betonte Bierhoff, der ebenso wie Flick und DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock in einem Trikot mit der Aufschrift und „Obrigado Bahia“ (Danke Bahia) auf der Rückseite auf dem Podium erschienen war. Sandrock sprach von einem „wunderbaren Empfang“: „Das hat gezeigt, dass wir hier willkommen sind.“

WM-Tag 2: Die Deutschen trainieren vor Pataxo-Indianern

WM-Tag 2: Die Deutschen trainieren vor Pataxo-Indianern

An einem öffentlichen Training vor rund 500 einheimischen Fans hatte zuvor auch Manuel Neuer nach überstandener Schulterverletzung teilgenommen. „Neuer ist auf einem sehr guten Weg. Wann er wieder am Mannschaftstraining teilnehmen wird, muss man abwarten. Wir sind guter Dinge, dass er im ersten Spiel topfit ist“, erklärte Flick. Am kommenden Montag startet die DFB-Elf gegen Portugal ins Turnier.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare