Noch vor der WM-Auslosung

FIFA bringt eigene App auf den Markt

Zürich - Der Fußball-Weltverband FIFA hat seine Präsenz in den neuen Medien gestärkt und noch vor der Gruppen-Auslosung für die WM 2014 in Brasilien am 6. Dezember eine eigene App auf den Markt gebracht.

Laut einer offiziellen Mitteilung könne die App für einen Download-Rekord sorgen.

„Unsere Mission ist, das Spiel zu entwickeln, die Welt zu berühren und eine bessere Zukunft zu gestalten. Mit der offiziellen FIFA-App nutzen wir Mobiltechnologie, die persönlichste Technologie, die je entwickelt wurde, um die Fans zusammenzubringen und zu inspirieren und dafür zu sorgen, dass sie keinen einzigen Fußballmoment verpassen“, sagte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter, selbst höchst aktiver Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter.

Die App, die in Englisch, Französisch, Deutsch, Portugiesisch und Spanisch angeboten wird, „dürfte schon in den ersten Monaten über 70 Millionen Mal heruntergeladen werden“, schrieb die FIFA.

sid

Alle 32 WM-Teilnehmer stehen fest: Diese Teams haben ein Ticket

Diese 32 Teams sind bei der WM dabei

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare