Neue Idee der FIFA

Strafzeit! Blatter will Schwalben bestrafen

+
FIFA-Boss Sepp Blatter will die Schwalbenkönige bestrafen

Köln - FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat die vielen „Schwalben“ auf dem Fußballplatz scharf kritisiert und konkrete Vorschläge zur Bestrafung vorgelegt.

Die größten Spielverzögerungen seien heute „fast ausschließlich auf schauspielerische Einlagen zurückzuführen“, schrieb der 77-Jährige in seiner wöchentlichen Kolumne: Wenn ein angeschlagener Spieler sofort wieder aufs Feld wolle, nachdem er raus getragen wurde, könne ihn „der Schiedsrichter warten lassen, bis die numerische Unterlegenheit einen Einfluss aufs Spiel hat“.

Der Chef des Weltverbandes will durch die Maßnahme auch ein Nachdenken der Spieler erreichen: „Es ist eine Frage des Respekts, auf solche Schummeleien zu verzichten.“ Blatter könnte seinen Vorstoß am 2. März zum Thema machen, wenn es zum Treffen der Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) kommt. Das IFAB, bestehend aus acht Mitgliedern, wacht über die weltweiten Regeln des Fußballs.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare