FCB-Stars zum Knuddeln

Kuschel-Kicker: Erkennen Sie diese Bayern-Stars?

1 von 22
Wir beginnen mit einem der großen Helden des Jahres 2013. Die "Frisur" ist beim Kuschel-Kicker zwar etwas großzügiger gestaltet, aber dennoch erkennt man den Torschützen aus dem Champions-League-Finale auf den ersten Blick.
2 von 22
Es handelt sich um Arjen Robben.
3 von 22
Gesicht, Frisur, das Lächeln - alles sitzt bei diesem Kuchel-Kicker. Spätestens am Trikot erkennt man schließlich, um welchen Nationalspieler in Reihen des FC Bayern sich hier handelt.
4 von 22
Es handelt sich um Manuel Neuer.
5 von 22
Dieser Bayern-Star verlängerte vor kurzem seinen Vertrag beim Rekordmeister bis 2018 und gilt als einer der Spaßvögel im Team - nicht zuletzt wegen seines Wiener Schmähs.
6 von 22
Es handelt sich um David Alaba.
7 von 22
Wer ist denn dieser Spieler? Für uns erscheint er eher als Beatle- oder Oasis-Verschnitt. Doch sein reales Vorbild kommt nicht aus Großbritannien, sondern aus weitaus südlicheren Gefilden.
8 von 22
Es handelt sich um Javi Martinez.
9 von 22
Strubbelfrisur, markanter Bart und gut gebräunt. Für uns ist dieser Kuschel-Kicker ein echter Volltreffer und sieht seinem brasilianischen Vorbild sehr ähnlich.

München - Die Bayern-Fans, die ihre Idole zum Kuscheln gern haben, dürfen sich freuen: Einige Kicker des Rekordmeisters gibt es jetzt als Plüschfiguren. Erkennen Sie alle?

Bereits vor einiger Zeit berichteten wir darüber, dass der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in seinem Fan-Shop-Sortiment einige Nationalspieler als Plüsch-Kicker zum Kauf anbietet. Doch auch der FC Bayern bietet seinen Fans die Kuschel-Kicker an - natürlich im roten FCB-Trikot und nicht beschränkt auf die deutschen Spieler.

Wir stellen Ihnen die erhältlichen elf Bayern-Stars vor und zeigen dabei auch, Wie gut die jeweiligen Spieler getroffen sind. Erhältlich sind die Kuschel-Kicker im Fanshop des FC Bayern.

Florian Weiß

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.