1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

Werben um Bayerns Shootingstar - Spielt Deutschlands Fußball-Juwel bald für Österreich?

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Inmitten der Fußball-Superstars: Teenager Paul Wanner beim FC Bayern München.
Inmitten der Fußball-Superstars: Teenager Paul Wanner beim FC Bayern München. © IMAGO / Revierfoto

Paul Wanner startet mit erst 16 Jahren beim FC Bayern durch. Rund um das Salzburg-Spiel gerät er wegen seiner österreichischer Herkunft in den Fokus. DFB und ÖFB kämpfen längst um seine Gunst.

München/Salzburg - Er ist der jüngste Bundesliga-Spieler* in der Geschichte des großen FC Bayern München*. Seine Heimat liegt im Allgäu. Die Rede ist von Paul Wanner, Deutschlands vielleicht größtem Fußball-Versprechen überhaupt. Seinen ersten Einsatz im Profifußball feierte der Offensive Mittelfeldspieler mit erst 16 Jahren und 15 Tagen.

Die Belohnung: Ein langfristiger Vertrag im A-Team der Bayern. Und die Nachnominierung in den erweiterten Champions-League-Kader* über die sogenannte B-Liste. Eine bemerkenswerte Entwicklung in jungen Jahren. Nicht zuletzt gilt FCB-Trainer Julian Nagelsmann als großer Fan des Youngsters, der im Nachwuchs des FV Ravensburg im beschaulichen Oberschwaben ausgebildet wurde und im Sommer 2018 an den Campus des deutschen Bundesliga-Rekordmeisters* wechselte.

Paul Wanner: Bayern-Trainer Julian Nagelsmann schwärmt von Bundesliga-Supertalent

„Er ist ein unfassbares Talent, linker Fuß, sehr schnell, sehr ballsicher, mutig“, sagte Nagelsmann unlängst - und warnte gleichzeitig mit Blick auf die mentale Reife: „Hier oben wird es entschieden, wo es hingeht. Unten, das kann er alles.“ An der Säbener Straße in München* hat Wanner zuletzt einen langfristigen Kontrakt unterschrieben. Für wie lange, das wurde nicht kommuniziert, da das Fußball-Juwel jünger als 18 Jahre ist.

Er ist ein unfassbares Talent, linker Fuß, sehr schnell, sehr ballsicher, mutig.

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann über Paul Wanner

In der bayerischen Landeshauptstadt trainiert der (noch) etwas schmächtige Filigrantechniker mit den Profis um Joshua Kimmich, Thomas Müller und Robert Lewandowski. Um „ein qualitativ gutes Training zu erleben, um sich körperlich zu entwickeln und auf ein Top-Niveau zu kommen“, erklärte Nagelsmann* und prophezeite: „Dann ist er ein Spieler, mit sehr, sehr großem Potenzial, an dem idealerweise ich und der FC Bayern* in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren große Freude haben werden.“

Paul Wanner (FC Bayern): In Österreich geboren, im deutschen Allgäu aufgewachsen

Doch: Für welches Land wird das Supertalent künftig spielen? Wanner besitzt sowohl die österreichische als auch die deutsche Staatsbürgerschaft, wurde in Dornbirn in Vorarlberg auf der österreichischen Seite des Bodensees geboren. Hier spielte sein Vater Klaus Wanner, ein Deutscher, einst für Austria Lustenau und den FC Hard an der Grenze unweit des Pfändertunnels. Seine Mutter ist Österreicherin.

Aber: Paul Wanner wuchs auf der anderen Seite des Pfänders im württembergischen Allgäu auf. Und: er spielt für die deutsche U17-Juniorennationalmannschaft. Doch: Österreich buhlt hartnäckig um den Ausnahmekönner, dessen Großeltern in Vorarlberg leben. Und daraus macht der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) auch kein Geheimnis.

Im Video: FC Bayern - Julian Nagelsmann plant fest mit Paul Wanner

„Wir sind im vergangenen Spätsommer auf Paul Wanner aufmerksam geworden. Die Erstkontaktaufnahme mit Pauls Management fand über Oliver Lederer statt, der als zuständiger Teamchef des Jahrgangs 2005 das große Interesse des ÖFB an Paul deponiert hat. Ich stehe ebenfalls mit dem Umfeld von Paul in Kontakt, wir kennen seine genaue Situation“, erklärte ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel jetzt dem Fußball-Portal LAOLA1: „Er ist in Deutschland aufgewachsen und vonseiten des DFB gibt es ein großes Interesse, dass er für Deutschland spielt. Aber natürlich ist er auch für uns ein extrem interessanter Spieler, die Dynamik seiner Entwicklung hat alle überrascht.“

Paul Wanner vom FC Bayern: DFB und ÖFB buhlen um Bundesliga-Supertalent

Damit nicht genug: Wie LAOLA1 weiter berichtet, ist ein baldiges Treffen mit dem österreichischen Bundestrainer Franco Foda geplant, der - wohl gemerkt - die A-Nationalmannschaft um Bayern-Profi Marcel Sabitzer und den langjährigen Münchner David Alaba betreut. So gerät Wanner rund um das Salzburg-Spiel des FC Bayern verstärkt in den Fokus. Und das Werben um ihn zwischen DFB und ÖFB hat längst begonnen. (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare