1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern erlebt Nachmittag zum Vergessen – Mainz bejubelt unfassbares Tor und noch mehr

Erstellt:

Von: Marcus Giebel

Kommentare

Das vorletzte Auswärtsspiel der Saison führte den FC Bayern zum 1. FSV Mainz 05. Dort mussten sich die Münchner klar geschlagen geben. Das Spiel zum Nachlesen im Ticker.

1. FSV Mainz 05 - FC Bayern 3:1 (2:1)

1. FSV Mainz 05: Zentner - Bell, Hack, Niakhaté - Widmer, Stach (89. Brosinski), Aaron, Barreiro (90.+2 Stöger), Kohr (90.+2 Papela) - Burkardt (81. Boetius), Onisiwo (89. Ingvartsen)
FC Bayern: Ulreich - Pavard, Süle (79. Stanisic), Hernandez (67. Nianzou), Davies - Kimmich, Goretzka (46. Musiala) - Gnabry, Choupo-Moting (67. Vidovic), Sabitzer (46. Sané) - Lewandowski
Tore: 1:0 Burkardt (18.), 2:0 Niakhaté (27.), 2:1 Lewandowski (33.), 3:1 Barreiro (57.)

Update 19.30 Uhr: Um die Note sechs kamen die Bayern-Profis in unserer Einzelkritik herum. Sieben von ihnen fielen aber durch.

Update 18.45 Uhr: Nach dem Spiel waren die Bayern verständlicherweise bedient. Wir haben die Stimmen gesammelt.

17.30 Uhr: Die Übersicht der Ergebnisse vom Nachmittag: Borussia Dortmund - VfL Bochum 3:4, Arminia Bielefeld - Hertha BSC 1:1, FC Augsburg - 1. FC Köln 1:4, VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 1:1.

Fazit: Das war von allem zu wenig beim FC Bayern. So kann man sich gerade als Meister nicht präsentieren.

Schlusspfiff: Es ist vorbei.

90.+2 Minute: Noch ein Doppelwechsel der Mainzer. Kohr und Barreiro gehen, es kommen Papela und Stöger.

90. Minute: Drei Minuten noch, dann ist es aus Bayern-Sicht überstanden.

89. Minute: Bei den Gastgebern kommen Brosinski und Ingvartsen für Stach und Onisiwo. Die beiden Ausgewechselten werden mit Applaus bedacht.

87. Minute: Hier wird jetzt auf den Rängen der Hit über die Bayern und die Lederhosen ausgepackt. Da müssen die Stars jetzt wohl durch.

86. Minute: Im Zweikampf erwischt Sané Barreiro mit dem Arm im Gesicht - damit sieht er auch er die Gelbe Karte.

85. Minute: Mittlerweile geben die Bayern klar den Ton an, aber Mainz will wohl auch nicht mehr als auf Konter lauern.

Robert Lewandowski (M.) behauptet den Ball vor Stefan Bell (l.) und Alexander Hack
Schwerer Stand: Robert Lewandowski (M.) kommt gegen Stefan Bell (l.) und Alexander Hack kaum zum Zuge. © IMAGO / HMB-Media

FC Bayern in Mainz: Mainz unterläuft beinahe ein Eigentor

82. Minute: Zwei Bayern-Ecken nacheinander bleiben ohne Ertrag.

81. Minute: Jetzt wird Burkardt mit Applaus verabschiedet und durch Boetius ersetzt.

81. Minute: Fast das 2:3! Kohr will Lewandowski den Ball vom Fuß spitzeln und bringt diesen aber nur auf das eigene Tor, in höchster Not rettet Zentner zur Ecke.

80. Minute: Bei den Gastgebern steht immer noch die Startelf auf dem Rasen. Auch das ist ein Zeichen, wie zufrieden Trainer Svensson mit der Vorstellung ist.

79. Minute: Letzter Bayern-Wechsel - für Süle darf nun Stanisic mitmischen.

78. Minute: Nach einer Ecke beißen sich die Gäste vorne fest, aber in Schussposition kommen sie nicht. Mainz steht jetzt sehr tief.

76. Minute: Da legen sich die Bayern den Gegner mal zurecht und kombinieren vor dem Strafraum, doch dann kommt ein Vidovic-Querpass auf Sané nicht an, weil der Nationalspieler nicht wirklich entgegengeht.

FC Bayern in Mainz: Münchner sammeln nur Gelbe Karten

73. Minute: Pavard packt im Laufduell mit Kohr die Grätsche aus, trifft aber nur den Mainzer. Damit steht es in Sachen Gelbe Karten nun 3:0 für die Bayern.

72. Minute: Das 1:3 aus Münchner Sicht ist durchaus schmeichelhaft. Es könnte auch eine richtige Abreibung geben.

71. Minute: Wieder knallt das Spielgerät an die Latte! Onisiwo fasst sich aus gut 20 Metern ein Herz und trifft nur das Gestänge. Ulreich fliegt sehenswert, aber umsonst.

67. Minute: Nagelsmann schickt Nianzou und Vidovic für Hernandez und Choupo-Moting auf den Rasen.

65. Minute: Es geht weiter hin und her. Weil er einen Konter über Onisiwo unsanft unterbindet, sieht Hernandez die Gelbe Karte.

61. Minute: Mainz legt beinahe nach. Onisiwo trickst Hernandez aus und legt quer. Barreiro lässt durch und Burkardt schießt links am Tor vorbei.

FC Bayern in Mainz: Barreiro trifft mit Hilfe von Hernandez und Süle per Bogenlampe

57. Minute: Toooor! Barreiro erzielt mit Glück das 3:1 für Mainz! Widmer kommt über rechts in den Strafraum und bedient den Luxemburger, dessen Schuss von Hernandez und Süle abgefälscht und so zur Bogenlampe wird. Alle rechnen damit, dass die Kugel über das Tor geht, doch sie senkt sich nach Lattenberührung tatsächlich in die Maschen. Ulreich ist geschlagen. So ein Tor gibt es echt nicht alle Tage zu sehen.

54. Minute: Eher glücklich kommt Lewandowski in Ballbesitz und stürmt dann bis in den Mainzer Strafraum, wo er sich aber bei Niakhaté festläuft.

52. Minute: Die Gäste haben jetzt mal das Kommando übernommen und lassen auch mal den Ball in der gegnerischen Hälfte laufen.

49. Minute: Da liegt der Ausgleich in der Luft. Gnabry kommt von halbrechts auf Zentner zugestürmt und hebt den Ball auch über den Keeper. Doch zentral vor dem Tor rettet Hack artistisch vor Lewandowski. Aber endlich ist mal Zug drin in den Aktionen.

47. Minute: Die Bayern beginnen diesmal deutlich besser. Bei einem Angriffsversuch unterläuft Lewandowski allerdings ein Offensivfoul gegen Hack.

46. Minute: Der Ball rollt wieder.

Alphonso Davies (r.) im Laufduell mit Anton Stach
Zweikampf in Mainz: Bayerns Alphonso Davies (r.) erwehrt sich Anton Stach. © IMAGO / HMB-Media

FC Bayern in Mainz: Musiala und Sané kommen nach der Pause

16.34 Uhr: Beim FC Bayern kommen Musiala und Sané für Sabitzer und Goretzka.

16.30 Uhr: Auf den anderen Plätzen ist auch reichlich passiert: Borussia Dortmund - VfL Bochum 2:2, Arminia Bielefeld - Hertha BSC 0:0, FC Augsburg - 1. FC Köln 0:2, VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 0:1.

Pausen-Fazit: Die Bayern finden überhaupt keine nicht in diese Partie hinein, das Ergebnis schmeichelt ihnen. Nur in der einen Szene agieren sie wie ein Meister.

Pausenpfiff: Die erste Hälfte ist aus Bayern-Sicht überstanden.

45.+1 Minute: Es gibt eine Minute on top. Derweil rettet Süle bei einem Stach-Schlenzer auf das lange Eck in höchster Not.

45. Minute: Diesmal kommt Barreiro in rechter Position zum Abschluss, aber Ulreich greift mühelos zu.

43. Minute: Kimmich foult Barreiro und sieht die erste Gelbe Karte der Begegnung.

41. Minute: Nächstes dickes Ding für Mainz! Aaron misslingt die Freistoßflanke von links völlig, doch Barreiro nimmt aus 18 Metern Maß - sein Schlenzer geht knapp am linken Pfosten vorbei.

FC Bayern in Mainz: Lewandowski meldet den Meister an

39. Minute: Aaron flankt von der linken Seite, doch der Ball ist zu hoch angesetzt und Widmer kann diesen per nicht drücken.

38. Minute: Nach einem langen Einwurf von Niakhaté kommen die Mainzer fast wieder zum Abschluss, letztlich springt wenig später eine Ecke heraus. Bei dieser köpft Burkardt Pavard an, aber das sieht der Schiedsrichter nicht und es gibt Abstoß.

36. Minute: In der Bayern-Hälfte können sich die Gastgeber den Ball weiter viel zu einfach zuspielen. Da mangelt es am Zugriff. Letztlich scheitert Onisiwo von der Strafraumgrenze in halblinker Position deutlich.

33. Minute: Toooor! Lewandowski verkürzt zum 1:2! Choupo-Moting geht halbrechts in den Strafraum und bedient den Polen, der sich um Widmer herumwindet und vom Elfmeterpunkt saftig unten rechts trifft.

30. Minute: Ein erstes Lebenszeichen des Favoriten - Kimmich zwirbelt einen Freistoß von der linken Seite vor das Tor, Choupo-Moting trifft per Kopfball nur den rechten Außenpfosten. Aber das ist die mit Abstand beste Szene der Münchner.

Burkardt (2. v. r.) schießt auf das Tor von Ulreich (r.)
Erster Aufreger: Jonathan Bukardt (2. v. r.) überwindet Sven Ulreich (r.), scheitert aber an der Latte. © IMAGO / Kessler-Sportfotografie

FC Bayern in Mainz: Niakhaté erhöht nach Freistoß problemlos zum 2:0

27. Minute: Toooor! 2:0 für Mainz! Niakhaté legt nach. Die scharfe Hereingabe von Aaron wird von Stach am kurzen Pfosten per Kopf verlängert und dann hält der Mainzer Kapitän nur noch den Fuß hin. Ihm am nächsten ist Hack, der auch einschussbereit war.

25. Minute: Widmer geht nach einem Kontakt mit Davies auf der rechten Seite zu Boden. Es gibt Freistoß in guter Position.

22. Minute: Auf der anderen Seite melden sich die Bayern mit einer Ecke an. Die mündet aber nach einer Kimmich-Flanke in einem Offensivfoul von Goretzka gegen Hack.

21. Minute: Die folgenden beiden Torschüsse gehen auf das Konto von Stach. Der Mainzer Mittelfeldspieler setzt die Kugel erst am Tor vorbei, beim nächsten Angriff pariert Ulreich problemlos.

FC Bayern in Mainz: Ulreich rettet gegen Hack und patzt vor Burkardt-Treffer

18. Minute: Toooor! 1:0 für Mainz! Diesmal ist Ulreich dann doch geschlagen. Er bringt die Kugel mit links nicht weit genug weg und so köpft Kohr in den Lauf von Burkardt, der sträflich freistehend aus 16 Metern per Tunnel vollendet. Das ist hochverdient.

17. Minute: Diesmal muss der Keeper seine ganze Klasse zeigen. Nach einer weiteren Ecke kommt der Ball nach einer Stafette zu Hack, der aus kurzer Distanz an Ulreich scheitert.

16. Minute: Jetzt darf Ulreich auch mal einen Ball halten. Nach einer Onisiwo-Flanke köpft Hernandez die Kugel zu kurz raus und Barreiro bringt einen schwachen Schuss zustande, der den Keeper nicht ins Schwitzen bringt.

15. Minute: Im Vergleich zum BVB steht der FCB übrigens gerade bestens da - die Dortmunder liegen zu Hause mit 0:2 gegen den VfL Bochum zurück.

13. Minute: Es geht hier bislang nur in eine Richtung. Der FC Bayern reagiert nur auf die Angriffsversuche der Mainzer.

11. Minute: Nächster Lattentreffer! Eine Stach-Ecke landet beim freistehenden Hack, der aus fünf Metern frei vor Ulreich etwas zu hoch köpft. Die Roten sind noch nicht drin in der Partie.

9. Minute: Jetzt gibt es erstmals eine Rudelbildung. Grund: Goretzka lag angeschlagen auf dem Rasen und die Mainzer spielten entgegen der Erwartung der Bayern den Ball nicht ins Aus. Aber der Schiri beruhigt die Gemüter.

FC Bayern in Mainz: Burkardt scheitert früh an der Latte

6. Minute: Nach diesem wackeligen Start kommen erstmals die Gäste. Über Gnabry und Davies kommt Lewandowski an den Ball, verstolpert diesen aber im Duell mit Niakhaté und es gibt Abstoß.

4. Minute: Wieder bekommt der U21-Nationalspieler den Ball aufgelegt, setzt diesen aber von Pavard unter Druck gesetzt über das Gehäuse. Dabei erwischt der Franzose Burkardt per Grätsche sogar noch.

2. Minute: Erstmals Glück für den FCB! Stach setzt sich gegen Davies durch und gibt den Ball herein. Burkardt trifft die Kugel erst nicht richtig, jagt sie dann aber aus spitzem Winkel an die Latte. Da ist Ulreich komplett chancenlos.

1. Minute: Widmer holt direkt die erste Ecke heraus, doch die Bayern bereinigen die Situation.

1. Minute: Das Spiel läuft. Mainz hat Anstoß.

FC Bayern: Aufstellung gegen Mainz - Ulreich im Tor und Süle in der Abwehr

Update 15.00 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Sascha Stegemann, als VAR agiert Johann Pfeifer. Stegemann pfiff bislang ein Saisonspiel des FC Bayern - das 2:1 gegen den SC Freiburg.

Update 14.50 Uhr: Auch bei den Gastgebern gibt es vier Änderungen im Vergleich zur 0:5-Klatsche in Wolfsburg. Hack, Aaron, Kohr und Onisiwo ersetzen den rot-gesperrten Tauer, Boetius, Lucoqui und Ingvartsen.

Update 14.30 Uhr: Beim FC Bayern beginnt Ulreich statt Neuer im Tor. Süle gibt sein Startelf-Comeback. Außerdem beginnen im Vergleich zum Sieg über den BVB auch Choupo-Moting und Sabitzer. Neben Müller fehlen auch Upamecano und Coman im Kader.

Vorbericht zu 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern

München - Mit dem 3:1 im Heimspiel gegen Borussia Dortmund vor einer Woche hat der FC Bayern nicht nur erneut die Meisterschaft in der Bundesliga perfekt gemacht, sondern auch Geschichte geschrieben. Denn nie zuvor gewann ein Verein in einer europäischen Top-Liga zehnmal nacheinander den Titel.

In den Tagen seither stand vor allem die Zukunft von Robert Lewandowski im Mittelpunkt. Trotz eines Vertrags bis 2023 soll er nicht abgeneigt sein, seine Zelte in München abzubrechen. Unter der Woche gab es ein Treffen zwischen seinem Berater Pini Zahavi und den Bayern-Bossen Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic, doch Ruhe ist anschließend keineswegs eingekehrt.

Trainer Julian Nagelsmann wünscht sich wenig überraschend schnell Klarheit in der womöglich wichtigsten Personalie innerhalb der Mannschaft. Derweil mischen sich auch der Ex-Dortmunder Roman Weidenfeller und Ex-Bayern-Profi Javi Martinez ein und halten das Thema am Leben.

Video: Nagelsmann spricht über Spekulationen um Lewandowski

FC Bayern in Mainz: Müller und Tolisso fehlen Nagelsmann

In Mainz muss der FC Bayern auf Thomas Müller verzichten, der erkältet ausfällt. Für Corentin Tolisso und Bouna Sarr kommt die Partie zu früh. Bei den Gastgebern fehlen Jeremiah St. Juste und Jae-Sung Lee. Die Rheinhessen haben bei ihren Fans einiges gutzumachen, zuletzt setzte es ein 0:5 beim VfL Wolfsburg, in fünf Spielen kamen nur zwei Punkte zusammen.

Das Hinspiel gewann der FC Bayern nach Rückstand noch mit 2:1, Kingsley Coman und Jamal Musiala trafen. Für Mainz war Karim Onisiwo erfolgreich. Zwar verlor der Rekordmeister bei seinem jüngsten Auftritt beim FSV mit 1:2, davor gab es jedoch acht Siege am Stück in Mainz. (mg)

Auch interessant

Kommentare