Umfrage

Bundesliga: Das ist der Favorit der Trainer um den Titel - Nur einer weicht ab

+
Bekommen die Bayern am Ende der Saison wieder die Meisterschale?

17 von 18 Bundesliga-Trainern sehen den FC Bayern in der kommenden Saison als Favoriten auf den Titel. Trainer Kovac nimmt die Favoritenrolle gerne an.

München - Die überwältigende Mehrheit der Bundesliga-Trainer glaubt an den achten Meistertitel für Bayern München in Folge. In einer kicker-Umfrage sehen 17 der 18 Trainer den deutschen Fußball-Rekordmeisters als Titelanwärter Nummer eins. Nur Florian Kohfeldt ist anderer Meinung. "Meister wird Borussia Dortmund", sagte der Coach von Werder Bremen.

Insgesamt fünf Trainer sehen gute Chancen für den Vizemeister Dortmund. Doch selbst BVB-Coach Lucien Favre sieht die "besten Voraussetzungen" bei den Bayern. "Wir wollen ein starker Herausforderer sein", sagte Favre.

Kovac: „Wir haben eine hohe Qualität“

Die Münchner nehmen die Favoritenrolle gerne an, "weil wir daran glauben und eine hohe Qualität in der Mannschaft haben", wie Trainer Niko Kovac versicherte: "Wir haben Spieler, die schon viele Titel geholt und letztes Jahr bewiesen haben, in Drucksituationen richtig zu reagieren. So etwas ist ganz wichtig."

RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach trauen die Bundesliga-Trainer noch am ehesten zu, eventuell in den Titelkampf einzugreifen und für eine Überraschung zu sorgen. Diese Teams hatten in der vergangenen Saison die Plätze drei bis fünf belegt.

Die Bayern werden in der kommenden Saison mit einer veränderten Mannschaft auflaufen. Arjen Robben und Franck Ribbery gehören nicht mehr zum Team, kürzlich ist Mats Hummels zum Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund gewechselt. Eventuell könnte sich der Rekordmeister aus München mit Leroy Sané verstärken. Bereits in trockenen Tüchern ist unter anderem Lucas Hernández als Neuzugang.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare