Berge von Müll

„Barbaren“: Kabinen-Video von FC Barcelona aufgetaucht - Es macht fassungslos

+
Die Stars des FC Barcelona fühlen sich offenbar nicht für Sauberkeit in der Kabine verantwortlich.

Von einer ganz schlechten Seite präsentierte sich der FC Barcelona nach seinem Auswärtsspiel bei Slavia Prag. Die Katalanen hinterließen ein Schlachtfeld in der Kabine. 

Prag - Viele dürften sich in der tschechischen Hauptstadt gefreut haben, als die großen Stars vom FC Barcelona für ihr Gastspiel gegen Slavia Prag anreisten. Zumindest der Zeugwart der Gastgeber wird sich nach der Partie allerdings kein allzu baldiges Wiedersehen wünschen. 

FC Barcelona wackelt in Prag - und verwüstet danach die Kabine

Die Katalanen quälten sich, dank eines Eigentors der Gastgeber, zu einem knappen 2:1-Erfolg gegen den Letzten der Gruppe F und präsentierten sich auch danach alles andere als glänzend. 

Denn in der Kabine hinterließ der FC Barcelona ein Schlachtfeld, das ohne Probleme mit jeder Kreisliga-Kabinenfeier mithalten könnte. Bergeweise Müll, halb ausgetrunkene Flaschen und Becher, zerrupfte Taktik-Blätter und eine Sauerei in der Dusche. 

„Barbaren, sonst nichts“, ist die knappe Bewertung eines Twitter-Users der Bilder, die BT Media ins Netz gestellt hatte. Das Reinigungspersonal der Prager dürfte sich dieser Meinung anschließen. 

Dass es auch anders geht, zeigte die japanische Nationalmannschaft wiederholt. Zuletzt beeindruckten sie mit einer blitzsauberen Kabine und Danksagung bei den Asienmeisterschaften in den Vereinigten Emiraten. 

Diese Vorbildfunktion funktioniert offenbar prächtig, so räumten die japanischen Fans auch nach dem WM-Aus gegen Belgien ihr Kurve im Stadion tadellos auf.

moe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare