Katalanen in Liga weiter ungeschlagen

Barca schlägt Valencia - Meistertitel unter der Woche möglich

Diesmal ohne persönliches Erfolgserlebnis: Lionel Messi (r.) gewinnt mit dem FC Barcelona gegen den FC Valencia.
+
Diesmal ohne persönliches Erfolgserlebnis: Lionel Messi (r.) gewinnt mit dem FC Barcelona gegen den FC Valencia.

Der FC Barcelona hat den nächsten Schritt auf dem Weg zum 25. Meistertitel getan. Im Heimspiel gegen den FC Valencia steht auch Keeper Marc-André ter Stegen im Fokus.

Barcelona - Nach dem überraschenden Viertelfinal-Aus in der Champions League steht der FC Barcelona kurz davor, zum 25. Mal die spanische Fußball-Meisterschaft zu gewinnen. Die Katalanen setzten sich am Samstag gegen Valencia mit 2:1 (1:0) durch und blieben auch im 32. Liga-Spiel der Saison ungeschlagen. Mit etwas Glück könnte das Team von Trainer Ernesto Valverde schon in der anstehenden englischen Woche den Titel klar machen. Dazu müsste aber zunächst Atlético Madrid am Sonntag gegen den Tabellen-17. UD Levante verlieren.

Valencia startete forsch in das Duell mit dem Tabellenführer, erarbeitet sich einige Chancen, konnte Barcelonas deutschen Torwart Marc-André ter Stegen aber zunächst nicht überwinden. Stattdessen trafen Luis Suarez (15.) und Samuel Umtiti (51.) für die Blaugrana. Valencias Mittelfeld-Akteur Daniel Parejo konnte lediglich noch per Elfmeter den Anschlusstreffer erzielen (87.).

Durchgerutscht: Barca-Keeper Marc-André ter Stegen (l.) macht beim Elfer von Valencias Daniel Parejo eine unglückliche Figur.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare