"Wer Betrügt, der fliegt"

Hoeneß: Politikerin fordert Aufsichtsrat-Ausschluss

+
Simone Peter fordert den Ausschluss von Uli Hoeneß aus dem Aufsichtsrat des FC Bayern.

Berlin - Grünen-Chefin Simone Peter hat Konsequenzen aus dem Steuerbetrug von FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß für dessen Sitz im Aufsichtsrat des deutschen Fußball-Rekordmeisters gefordert.

„Edmund Stoiber muss als Mitglied im Aufsichtsrat des FC Bayern jetzt das Motto seiner Partei durchsetzen: "Wer betrügt, der fliegt“, erklärte Peter am Mittwoch in Berlin. Sie verwies auch auf die Verantwortung großer, namhafter Konzerne als Eigentümer: „Mir ist schleierhaft, wie auch die Anteilseigner Adidas, Volkswagen oder Audi weiterhin am Aufsichtsratsvorsitzenden Hoeneß festhalten können.“

Uli-Hoeneß-Prozess: Live-Ticker am Tag nach dem Urteil

Bereits am Dienstag forderte die Spitzenpolitikerin der Grünen eine Zeugenaussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Fall Uli Hoeneß. Grund dafür soll die Informatiosweitergabe über das Steuerabkommen mit der Schweiz gewesen sein.

Uli Hoeneß vor Gericht: Bilder vom dritten Prozesstag

Uli Hoeneß vor Gericht: Bilder vom dritten Prozesstag

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare