Die Mannschaft in Herzogenaurach

DFB-Team im EM-Quartier: Wer mit wem? Überraschende Besetzung in WG-Containern

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr Quartier vor der EM bezogen. In Herzogenaurach wohnen die Spieler in einer WG - die Besetzung überrascht.

Herzogenaurach - Die deutsche Nationalmannschaft* ist angekommen im „Home Ground“. Auf dem Adidas-Gelände in Herzogenaurach sollen sich die Spieler während der Fußball-EM* wie zuhause fühlen. Deshalb werden die Stars in einer sogenannten Container-WG einquartiert. Jeweils drei bis vier Spieler wohnen in einer „Unit“, einem WG-artigen Häuschen. Jeder bekommt zwar sein eigenes Zimmer, die Wohngemeinschaft soll aber den Teamgeist fördern.

Mit unserem brandneuen, kostenlosen EM-Newsletter* verpassen Sie keine News rund die Europameisterschaft 2021*.

DFB: Jogi Löw teilt Spieler vor EM in WG ein - pikante Konstellation

In den extra errichteten Container-WGs soll die Mannschaft* auf dem Weg zum vierten EM-Titel zusammenwachsen. Bundestrainer Jogi Löw* hat die Spieler aufgeteilt und setzt dabei auf eine bunte Mischung. Bewusst wohnen nicht die besten Kumpels zusammen, was einige überraschende Konstellationen ergibt.

In einem Haus wohnen laut Bild Kai Havertz, Bernd Leno, Joshua Kimmich und Leroy Sané zusammen. Die Bayern-Stars Kimmich und Sané kennen sich aus dem Klub. Zuletzt gab es aber Zoff zwischen den beiden. Beim Testspiel gegen Dänemark polterte Kimmich gegen seinen Kollegen, als er mit dem Pressing-Verhalten des manchmal etwas lustlos wirkenden Sané nicht einverstanden war. Zündstoff verspricht auch das Duell um einen Stammplatz zwischen Sané und Champions-League-Held Havertz.

Das EM-Quartier der deutschen Nationalmannschaft.

„Home Ground“ in Herzogenaurach: Gute-Laune-WG mit Müller, Gosens & Co.

In der WG mit Thomas Müller, Robin Gosens, Leon Goretzka und Kevin Trapp ist gute Stimmung vorprogrammiert. Für Unterhaltung wird allein schon „Radio Müller“ sorgen. Aber auch Turnier-Newcomer Gosens sorgte mit seinem frischen, frechen Auftreten bisher für ordentlich gute Laune. Vor ein paar Tagen sagte er noch, man müsse sich im Team „auch mal auf die Eier gehen“. 

Etwas ruhiger dürfte es wohl in dem Haus mit Toni Kroos, Matthias Ginter, Florian Neuhaus und Christian Günter zugehen. Ginter und Günter kennen sich noch aus Freiburg. Kroos trifft mit Neuhaus auf seinen potenziellen Nachfolger im Mittelfeld der deutschen Mannschaft.

WG-Container bei EM: Neuer passt auf Musiala auf

Kapitän Manuel Neuer nimmt das 18-jährige Küken Jamal Musiala unter seine Obhut. Dazu gesellen sich noch Gladbachs Jonas Hofmann und Leipzigs Lukas Klostermann. Hofmann und Neuer verstehen sich gut und spielten im Trainingslager in Seefeld gemeinsam Tennis.

Eine Dreier-WG bilden die drei England-Legionäre Timo Werner, Antonio Rüdiger und Robin Koch. Die beiden Champions-League-Sieger Werner und Rüdiger von Chelsea dürften sich bestimmt mit Koch von Leeds United über die Premier League austauschen. In einem weiteren Haus sind Marcel Halstenberg, Serge Gnabry, Emre Can und Ilkay Gündogan untergebracht.

EM 2021: Süle kämpft mit Hummels um Stammplatz - grätscht Volland dazwischen?

Die letzte WG teilen sich Rückkehrer Mats Hummels, Verteidiger-Kollege Niklas Süle und Stürmer Kevin Volland. Ex-Bayern-Spieler Hummels soll sich bestens mit dem Ex-Löwen Volland verstehen. Mit Süle spielte Hummels zwei Jahre beim FC Bayern zusammen, allerdings macht er seinem ehemaligen Teamkollegen nun den Stammplatz in der Abwehr streitig. Ob das gut geht?

Ziel der WGs ist ein echtes Zusammengehörigkeitsgefühl, alle sollen sich besser kennenlernen. Auf dem „Marktplatz“ des Camps wird es viele Zusammenkünfte zum Essen, Plaudern, EM gucken oder Spiele spielen, geben. Es gibt zudem jede Menge Sportmöglichkeiten wie Beachvolleyball, Tischtennis, Paddle Tennis oder TecBall, um sich abzulenken. Das Quartier lässt Erinnerungen an das legendäre Campo Bahia bei der WM 2014 aufkommen. Auch damals setzte Löw auf das WG-Modell mit überraschenden Gruppen und hatte damit Erfolg. Gibt es nun eine Wiederholung im „Home Ground“? (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare