1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

England bei der EM 2016: Kader, Trainer und Gegner

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Roth

Kommentare

Die Nationalmannschaft Englands.
Die Nationalmannschaft Englands. © dpa

EM 2016: Der Steckbrief zur Nationalmannschaft von England: Kader, Spielplan, Stadien und Gegner in Gruppe B.

Die Nationalmannschaft Englands will bei der EM 2016 endlich den ersten, langersehnten Titel holen. Wie fast zu jedem Turnier reisen die "Three Lions" (zu deutsch: Die drei Löwen) als Mitfavorit an. Doch die Erwartungen konnten bisher nie erfüllt werden. In diesem Jahr sind die Vorzeichen so gut, wie in den letzten 20 Jahren nicht.

So konnten sich die Engländer als erstes Team nach Gastgeber Frankreich qualifizieren und waren am Ende der Qualifikation für die EM 2016 die einzige Mannschaft mit der vollen Ausbeute von 30 Punkten. Zudem ist die Nationalmannschaft mit Shootingstars wie Jamie Vardy vom englischen Überraschungsmeister Leicester City, Harry Kane oder Dele Alli (beide Tottenham Hotspur) hervorragend besetzt. Können sie diesmal endlich den ersten EM-Titel holen?

Der Trainer von England bei der EM 2016: Roy Hodgson

Nationaltrainer Englands: Roy Hodgson.
Nationaltrainer Englands: Roy Hodgson. © dpa

Coach der englischen Nationalmannschaft ist seit Mai 2012 Roy Hodgson. Der 68-Jährige hat bereits 40 Jahre an Erfahrung als Trainer, hat unter anderem bereits Inter Mailand und den FC Liverpool gecoacht. Bei der EM 2012 erreichte Hodgson mit England das Viertelfinale, in dem man erst im Elfmeterschießen am späteren Finalisten und Vize-Europameister Italien scheiterte. Für die Weltmeisterschaft 2014 qualifizierte sich England als Gruppensieger und trat erneut mit großen Hoffnungen an. In einer schweren Gruppe mit Italien, Uruguay und Costa Rica schieden die "Three Lions" bereits nach den ersten beiden Vorrundenspielen aus. Hodgson blieb jedoch im Amt und führte die Briten mit zehn Siegen aus zehn Spielen souverän zur EM. Bereits nach sieben Partien wurde das Ticket für Frankreich gelöst. So kann Roy Hodgson mit seiner jungen Truppe einen neuen Anlauf nehmen, die Hoffnungen nach der perfekten Qualifikation sind groß auf der Insel. 

Der Kader von England bei der EM 2016: Rooney als Leader

Angeführt wird der 23-köpfige Kader von Kapitän und Rekordtorschütze Wayne Rooney. Der 30-jährige soll mit seinen Toren die "Three Lions" Richtung EM-Titel schießen, in der Qualifikation machte er sieben Treffer in acht Spielen. Wer der Sturmpartner des Kapitäns von Manchester United wird ist noch völlig offen. Die Shootingstars Harry Kane (22, Tottenham Hotspur) oder Jamie Vardy (29) von Meister Leicester City haben wohl die besten Karten. Auch der Liverpooler Daniel Sturridge (26) wird wohl mit auf den EM-Zug aufspringen, im Gegensatz zu Danny Welbeck (25, FC Arsenal), der mit einer Knie-Verletzung ausfällt. 

Im Tor wird mit großer Sicherheit Manchester Citys Joe Hart (29) stehen. In der Verteidigung wird wohl Gary Cahill (30, FC Chelsea) innen verteidigen, mit Chris Smalling (26) von Manchester United und John Stones (21, FC Everton) stehen zwei weitere Innenverteidiger bereit. Außen ist Nathaniel Clyne (25, FC Liverpool) gesetzt, den zweiten Part wird wohl Danny Rose übernehmen, Kyle Walker (25, Tottenham Hotspur) hat eher geringere Chancen. 

Im Mittelfeld könnte eine zentrale Achse aus den Liverpool-Spielern Jordan Henderson (25), James Millner (30) und Adam Lallana (28) entstehen. Aber auch die aufstrebenden Spurs Eric Dier (22) und Dele Alli (20) sowie Jack Wilshere (24) von Lokalrivale FC Arsenal haben gute Chancen. Auf den Flügeln soll der 21-jährige Raheem Sterling von Manchester City den Unterschied machen, auf der anderen Seite könnte Alex Oxlade-Chamberlain (22, FC Arsenal) wirbeln. 

Am Montag hatte die FA den Kader bereits vorab veröffentlicht, dies jedoch als Fake abgetan und den Artikel wenig später wieder gelöscht.

Der finale Kader von England bei der EM 2016:

Tor:

NameAlterVerein
Joe Hart29Manchester City
Tom Heaton30FC Burnley
Fraser Forster28FC Southampton

Abwehr:

NameAlterVerein
Gary Cahill30FC Chelsea
Nathaniel Clyne25FC Liverpool
John Stones21FC Everton
Chris Smalling26Manchester United
Kyle Walker25 Tottenham Hotspur
Danny Rose25Tottenham Hotspur
Ryan Bertrand26FC Southampton

Mittelfeld:

NameAlterVerein
Dele Alli20Tottenham Hotspur
Eric Dier22Tottenham Hotspur
Jordan Henderson25FC Liverpool
James Millner30FC Liverpool
Adam Lallana28FC Liverpool
Jack Wilshere24FC Arsenal
Raheem Sterling21Manchester City
Ross Barkley22FC Everton

Angriff:

NameAlterVerein
Wayne Rooney30Manchester United
Marcus Rashford18Manchester United
Harry Kane22Tottenham Hotspur
Jamie Vardy29Leicester City
Daniel Sturridge26FC Liverpool

Der Spielplan für England bei der EM 2016 in Gruppe B:

England wurde bei der EM 2016 in Gruppe B gelost. Gegner sind Russland, Wales und die Slowakei. 

Spiele bei der EM 2016:

11. Juni 2016, Stade Vélodrome, Marseille: England - Russland 1:1 

16. Juni 2016, Stade Bollaert-Delelis, Lens Aggio: England - Wales 15:00 Uhr

20 Juni 2016, Stade Geoffrey Guichard, Sainte-Etienne: Slowakei - England 21:00 Uhr

England bei der EM 2016 im Achtelfinale

27. Juni 2016, Stade de Nice in Nizza: England - Island 21 Uhr

Größte sportliche Erfolge von England

Die Nationalmannschaft Englands bestritt 1872 das erste Länderspiel der Geschichte in Glasgow gegen Schottland, die Partie endete 0:0. Die erfolgreichste Phase hatten die "Three Lions" Mitte der 1960er Jahre. 1966 fand die WM im eigenen Land statt und das Team um Sir Bobby Charlton stieß bis ins Finale vor, in dem man Deutschland mit 4:2 nach Verlängerung besiegte und dort das bis heute umstrittene Wembley-Tor fiel. Dieser WM-Titel ist der bis heute einzige in der Geschichte des englischen Verbandes FA. Bei der EM 1968 wurde der dritte Platz erreicht. 

Weltmeisterschaften: 1966

Beste Platzierung bei Europameisterschaften: Dritter Platz (1968)

England in der FIFA-Weltrangliste

In der aktuellen FIFA-Weltrangliste (Stand: 10. Juni) liegt England auf Platz 11. Die neue Weltrangliste wurde noch vor der EM 2016 am 2. Juni veröffentlicht.

Mannschaftsquartier bei der EM 2016 in Frankreich

Während der EM 2016 wird die englische Nationalmannschaft im Hotel "Auberge du Jeu de Paume" in Chantilly, einem nördlichen Vorort von Paris wohnen.

Englands Weg zur EM 2016 in Frankreich

Die englische Nationalmannschaft hat als einziges Team eine perfekte Qualifikation mit zehn Siegen in zehn Spielen hingelegt. Die Mannschaft von Roy Hodgson gewann die Gruppe E souverän vor der Schweiz und Slowenien. Mit 31 erzielten Treffern stellten sie zudem die zweitbeste Offensive und mit drei Gegentoren die beste Tordifferenz von +28. Doch können die "Three Lions" diese Leistung auch in die Endrunde mitnehmen?

Qualifikations-Spiele:

1. Spieltag: Schweiz - England 0:2

2. Spieltag: England - San Marino 5:0

3. Spieltag: Estland - England 0:1

4. Spieltag: England - Slowenien 3:1

5. Spieltag: England - Litauen 4:0

6. Spieltag: Slowenien - England 2:3

7. Spieltag: San Marino - England 0:6

8. Spieltag: England - Schweiz 2:0

9. Spieltag: England - Estland 2:0

10. Spieltag: Litauen - England 0:3

Tabelle:

#MannschaftSpieleToreTordifferenzPunkte
1England1031:3+2830
2Schweiz1024:8+1621
3Slowenien1018:11+716
4Estland104:9-510
5Litauen107:18-1110
6San Marino101:36-351

Auch interessant

Kommentare