1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

Albanien bei der EM 2016: Kader, Trainer und Gegner

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Roth

Kommentare

Die Nationalmannschaft Albaniens.
Die Nationalmannschaft Albaniens. © picture-alliance / dpa

EM 2016: Der Steckbrief zur Nationalmannschaft von Albanien: Kader, Spielplan, Stadien und Gegner in Gruppe A.

Es ist wohl der Underdog des Turniers. Die albanische Nationalmannschaft hat sich zum ersten Mal überhaupt für ein großes Fußballturnier qualifiziert, nie zuvor nahm man an einer Welt- oder Europameisterschaft teil. Albanien hat sich in der nur fünf Teams umfassenden Gruppe I als Zweiter hinter Portugal durchgesetzt und dabei immerhin Dänemark, Europameister von 1992, und Serbien hinter sich gelassen. 

Bei der EM 2016 spielt Albanien in der Gruppe A gegen Gastgeber Frankreich, Rumänien und die Schweiz. 

Der Trainer von Albanien bei der EM 2016 - Giovanni De Biasi

Nationaltrainer Albanien: Giovanni De Biasi.
Nationaltrainer Albaniens: Giovanni De Biasi. © picture-alliance / dpa

Coach der albanischen Nationalmannschaft seit 2011 ist der Italiener Giovanni "Gianni" De Biasi. Der Italiener spielte selbst unter anderem bei Brescia Calcio und dem US Palermo. Als Trainer coachte er seinen Ex-Klub aus Brescia, den FC Turin und Udinese Calcio. Mit Albanien, dessen Staatsbürgerschaft De Biasi seit 2015 besitzt, qualifizierte er sich überraschend für die EM 2016 in Frankreich. Dabei schlugen die "Kuq e zinjtë" (zu deutsch: die Rot-Schwarzen) gleich im ersten Spiel die hoch favorisierten Portugiesen. Beim Abbruch des Spiels gegen Serbien, wo es zu schweren Ausschreitungen kam, nachdem eine Drohne mit einer Flagge Großalbaniens auf das Spielfeld flog, profitierte Albanien vom Punktabzug Serbiens. De Biasi führte eine albanische Fußballnationalmannschaft damit zum ersten Mal zu einer Endrunde eines großen Turniers. 

Der Kader von Albanien bei der EM 2016 - Bundesliga-Legionäre dabei

Im Kader der albanischen Nationalmannschaft finden sich auch Spieler aus der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga. Mërgim Mavraj (29) vom 1. FC Köln ist in der Innenverteidigung ein fester Bestandteil, genauso Amir Abrashi (26) von Aufsteiger Freiburg im zentralen Mittelfeld. In der Offensive hatten dagegen Valdet Rama (28, TSV 1860 München) und Edmond Kapllani (33) von Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt eher geringere Chancen auf eine Teilnahme - im vorläufigen Kader sind sie nun auch nicht dabei. Zwischen den Pfosten steht die Nr. 2 bei Lazio Rom, Etrit Berisha (27), er ist in der Nationalmannschaft gesetzt. Neben Mavraj ist Kapitän Lorik Cana (32, FC Nantes) im defensiven Zentrum die Leitfigur. Außen werden wohl Ansi Agolli (33, FK Qarabağ Ağdam) und Elseid Hysaj (22, SSC Neapel), der als Nachfolger von Philipp Lahm beim FC Bayern gehandelt wird, verteidigen. Im zentralen Mittelfeld spielt neben Abrashi Taulant Xhaka (25, FC Basel), der ältere Bruder des schweizer Nationalspielers Granit. Die beiden Xhakas werden somit bei der EM in der Gruppenphase aufeinander treffen. Zudem dürfte Burim Kukeli (32, FC Zürich) gute Chancen auf einen Stammplatz haben. Auf den Flügeln hat links Ermir Lenjani (26, FC Nantes) die Nase vorn, rechts der schnelle Odise Roshi (24 HNK Rijeka). Im Sturm mangelt es Albanien an Top-Leuten, Sokol Çikalleshi (25) von İstanbul Başakşehir ist hier wohl die Nummer eins.

Das ist der endgültige Kader von Albanien für die EM 2016:

Tor:

NameAlterVerein
Etrit Berisha27Lazio Rom
Alban Hoxha28Partizan Tirana
Orges Shehi38KF Skënderbeu Korça

Abwehr:

NameAlterVerein
Ansi Agolli33FK Qarabağ Ağdam
Elseid Hysaj 22SSC Neapel
Lorik Cana32FC Nantes
Mërgim Mavraj291. FC Köln
Arlind Ajeti22vereinslos
Naser Aliji22FC Basel
Frederic Veseli23FC Lugano

Mittelfeld:

NameAlterVerein
Amir Abrashi26SC Freiburg
Ermir Lenjani26FC Nantes
Odise Roshi24HNK Rijeka
Taulant Xhaka25FC Basel
Migjen Basha29Como Calcio
Ledian Memushaj29Delfino Pescara 1936
Ergys Kaçe22PAOK Saloniki
Andi Lila30PAS Ioannina
Burim Kukeli32FC Zürich

Angriff:

NameAlterVerein
Sokol Çikalleshi25İstanbul Başakşehir
Armando Sadiku24FC Vaduz
Bekim Balaj25HNK Rijeka
Shkelzen Gashi 27Colorado Rapids

Albanien bei der EM 2016 in Gruppe A

Albanien wurde bei der EM 2016 in Frankreich in Gruppe A gelost. Gegner dort sind die Schweiz, Frankreich und Rumänien. 

Spiele bei der EM 2016:

11. Juni 2016, Stade Bollaert-Delelis, Lens Agglo: Albanien - Schweiz 1:1

15. Juni 2016, Stade Vélodrome, Marseille: Frankreich - Albanien - 2:0

19. Juni 2016, Stade de Lyon, Lyon: Rumänien - Albanien 21:00 Uhr

Größte sportliche Erfolge von Albanien

Der albanische Fußballverband wurde 1930 gegründet. Bis 2016 nahm die Auswahl des Landes nie an einer Weltmeisterschaft teil, ebenso nicht bei einer Europameisterschaft. Bei der EM 1964 scheiterte man zwar im Achtelfinale an Dänemark, dies galt damals aber noch als Qualifikation und nicht als Endrunde. An Olympischen Spielen nahm Albanien ebenfalls noch nie teil. Der größte sportliche Erfolg ist bis heute daher der Gewinn des "Balkan-Cups" 1946, der zwischen 1929 und 1980 insgesamt zwölf Mal ausgetragen wurde.

Teilnahme an der Europameisterschaft: 2016

Balkan-Cup: 1 (1946)

Albanien in der FIFA-Weltrangliste

In der aktuellen FIFA-Weltrangliste (Stand: 10. Juni) liegt Albanien auf Platz 42. Die neue Weltrangliste wurde noch vor der EM 2016 am 2. Juni veröffentlicht.

Mannschaftsquartier von Albanien bei der EM 2016

Die albanische Nationalmannschaft wird während der EM 2016 im Hotel "L'Agapa SPA" in Perros-Guirec in der Bretagne wohnen.

Albaniens Weg zur EM 2016 nach Frankreich

Die "Rot-Schwarzen" konnten sich in der einzigen "Fünfer-Gruppe" I als Zweiter für die EM 2016 qualifizieren. In Erinnerung wird definitiv das Skandal-Spiel in Belgrad gegen Serbien bleiben, das wegen massiver Ausschreitungen abgebrochen werden musste. Am Ende bekam Albanien die drei Punkte am grünen Tisch zugesprochen. 

Qualifikations-Spiele:

1. Spieltag: Portugal - Albanien 0:1

2. Spieltag: Albanien - Dänemark 1:1

3. Spieltag: Serbien - Albanien 0:3 (Niederlage am grünen Tisch)

4. Spieltag: Albanien - Armenien 2:1

5. Spieltag: Dänemark - Albanien 0:0

6. Spieltag: Albanien - Portugal 0:1 

7. Spieltag: Albanien - Serbien 0:2

8. Spieltag: Armenien - Albanien 0:3

Tabelle:

#MannschaftSpieleToreTorverhältnisPunkte
1Portugal811:5+621
2Albanien810:5+514
3Dänemark88:5+312
4Serbien88:13-54
5Armenien85:14-92

Auch interessant

Kommentare