Entgleisung vor Chelsea-Spiel

Brisante Sprachnachricht: Erneuter Eklat durch Eintracht-Präsident Peter Fischer

+
Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer sorgt wieder einmal für Ärger.

Von Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer ist vor dem Europa-League-Halbfinale gegen den FC Chelsea eine brisante Sprachnachricht aufgetaucht. Es ist bereits ein zweiter Eklat in dieser Saison.

Frankfurt - Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer sorgt erneut mit einer Aussage für einen Eklat vor dem Europa-League-Spiel gegen den FC Chelsea (im Live-Ticker bei fr.de*). "Am Donnerstag spielen wir in London. Da geht es gegen Chelsea. Und da werden wir die Scheiß-Hütte bei denen anstecken", hat Fischer laut bild.de gesagt und sich damit nach seinem umstrittenen Statement vor einer Partie gegen Schachtjor Donezk ("Das Stadion muss brennen!") erneut einer Feuer-Analogie bedient.

Die Sprachnachricht mit diesem brisanten Inhalt sendete Fischer einem Mitglied des Frankfurter Fanklubs nach der 1:6-Niederlage gegen Leverkusen. Darin hieß es außerdem: "Wir geben Gas. Das kann ich euch versprechen. Und wenn die Truppe eines hat, dann hat sie Eier!"

Eintracht-Präsident Peter Fischer vergreift sich in Wortwahl

Ob Fischers Wortwahl richtig ist, ist diskutabel. Er hatte vor dem Europa-League-Spiel gegen Schachtjor Donezk gesagt: „Wenn ich sage, dass das Stadion morgen brennt, dann brennt das morgen. Und zwar so, dass Ihr kaputtgeht, weil Ihr viel zu viel Licht habt, und deshalb wird das Spiel vielleicht ein bisschen neblig für Euch.“ 

Mit dieser Aussage begründete die Polizei einen Einsatz im Stadion, um verbotene Pyrotechnik aufzuspüren. Die Beamten suchten mit Sprengstoffspürhunden den Unterrang der Nord-West-Kurve, die Toiletten sowie einen Raum ab, in dem die Fans Utensilien für eine am Abend geplante Choreographie lagerten. Fündig wurden sie nicht.

SGE-Fans sagen Choreografie ab

Die Fans sagten daraufhin die Choreographie ab, bei der es sich um eine Art Inszenierung handelte. In ihr sollten etwa mit Fahnen oder bunten Dekorationselementen weite Teile oder sogar das ganze Stadion mit einbezogen werden und so spektakuläre Bilder liefern.

Daraufhin kam es zu Auseinandersetzungen zwischen den Fans von Eintracht Frankfurt und Innenminister Peter Beuth (CDU), der im Stadion unter anderem beschimpft wurde. Alle Infos zum Polizeieinsatz im Fanblock von Eintracht Frankfurt hat fnp.de* in einem Fragen- und Antworten-Stück zusammengestellt. 

Von Christian Weihrauch

Lesen Sie auch bei fr.de*:

Live-Ticker zum Europa-League-Hit: So könnte die Eintracht spielen

Für die Frankfurter Eintracht ist im Halbfinal-Rückspiel der Europa Leaguegegen den FC Chelsea noch alles drin. Die Hessen haben sich im Hinspiel ein 1:1 erkämpft. Das Spiel im Live-Ticker.

Ante Rebic soll es richten

Eintracht Frankfurt geht als Underdog ins Europa-League-Spiel nach London gegen den FC Chelsea.

Eintracht Frankfurt - eine der aufregendsten Mannschaften Europas

Egal, wie das Spiel gegen Chelsea ausgeht: Eintracht Frankfurt hat in Europa Spuren hinterlassen.

*fr.de und fnp.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare