Bundesliga Freitagsspiel

Dortmund verpasst zweiten Saisonsieg - 0:0 in Hannover

+
Hannovers Walace (r) und Mahmoud Dahoud vom BVB kämpfen um den Ball. Foto: Peter Steffen

Hannover (dpa) - Borussia Dortmund hat den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel der Fußball-Bundesliga verpasst. Das Team des neuen Trainers Lucien Favre kam am Freitagabend zum Auftakt des zweiten Spieltages nur zu einem 0:0 bei Hannover 96.

Vor 49.000 Zuschauern hatten die Gäste in der mäßigen Partie mehr Torchancen als die Niedersachsen, ließen diese aber ungenutzt. Der BVB hatte zum Bundesliga-Auftakt am vergangenen Sonntag gegen RB Leipzig gewonnen und vorerst die Tabellenführung übernommen. Hannover schaffte nach dem 1:1 bei Werder Bremen das zweite Remis.

96 spielte zu Beginn auf Augenhöhe mit der kompakt stehenden Borussia und hatte zunächst Ballbesitz-Vorteile. Dabei wurden die Niedersachsen auch endlich wieder von den eigenen Fans angetrieben. Der Stimmungsboykott der Ultras bei Heimspielen aus der Vorsaison endete. "Das ist genau das, was wir brauchen", hatte Sportdirektor Horst Heldt gesagt. Für zusätzlich gute Laune sorgte die über die Stadionlautsprecher bekanntgegebene Vertragsverlängerung von Stürmer Niclas Füllkrug. Der Hannoveraner unterschrieb vorzeitig bis 2022.

Dortmund reiste nach dem Auftakterfolg gegen Leipzig selbstbewusst an. Allerdings fehlte Neuzugang Francisco "Paco" Alcácer noch. Erst am Dienstag hatte der spanische Nationalspieler, der für ein Jahr vom FC Barcelona ausgeliehen wurde, unterschrieben. Nicht mehr dabei war Nuri Sahin. Den Mittelfeldmann gab der BVB wenige Stunden vor dem Anpfiff an Ligakonkurrent Werder Bremen ab.

Die Borussia tat sich im ersten Bundesliga-Auswärtsspiel unter Favre lange schwer, Hannover gefiel phasenweise wie schon beim 1:1 in der Vorwoche in Bremen. Kurz vor der Pause drehte der BVB aber auf und kam durch Kapitän Marco Reus in einer ansonsten weitgehend ereignislosen ersten Hälfte zu zwei Großchancen. Erst rettete 96-Keeper Michael Esser mit dem Fuß (40.), dann traf Reus die Latte (42.). So hatten die Gastgeber doch noch Glück, nicht mit einem Rückstand in die Halbzeit zu gehen.

Nach der Pause spielte Hannover wieder druckvoller und bereitete den Gästen erneut Probleme. Auch, weil Coach Breitenreiter in Bobby Wood einen frischen Stürmer für den glücklosen Takuma Asano aufbot. Die besseren Chancen hatte trotzdem wieder Dortmund: Maximilian Philipp köpfte mit etwas Glück an den Pfosten (60.), Reus verpasste nach guter Vorarbeit freistehend im Zentrum knapp (68.). Doch auch 96-Kapitän Waldemar Anton (78.) und Wood (87.) hätten noch zum Sieg für die in der Schlussphase dominierenden Hausherren treffen können.

Daten und Fakten zum Spiel

Kader Hannover 96

Kader Borussia Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare