Dank DFB-Pokal

Auch der Bundesliga-Siebte in die Europa League?

Köln - Im Falle eines Endspiels um den DFB-Pokal zwischen Borussia Dortmund und Titelverteidiger Bayern München am 17. Mai in Berlin würde auch der Tabellen-Siebte der Bundesliga in der Europa League starten.

Grund dafür ist die Teilnahme der beiden Finalisten an der Champions League. Dortmund fehlt lediglich ein Sieg aus den restlichen vier Punktspielen zur direkten Qualifikation für die Königsklasse. Das Reglement sieht ursprünglich vor, dass sich der DFB-Pokal-Sieger direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert.

Sollte der Cupsieger jedoch in der Königsklasse starten, rückt der Finalist nach. Sollte auch dieser an der Champions League teilnehmen, spielt der Bundesliga-Siebte in der Europa League. Sollte jedoch unter den Mannschaften, die zum Abschluss der Bundesliga-Saison auf den Europa-League-Rängen fünf oder sechs landen, der Pokalsieger sein, startet ebenfalls der Siebte in der Europa League. Eine modifizierte Regelung besagt, dass ab der Saison 2015/16 der Bundesliga-Siebte in jedem Fall nachrücken würde.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare