Sogar noch ein Spiel?

DFB plant Superabschied für Lahm

+
Der DFB möchte Philipp Lahm gebührend verabschieden.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will Philipp Lahm beim ersten Länderspiel nach dem WM-Triumph einen rauschenden Abschied bereiten.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat dem zurückgetretenen Nationalmannschaftskapitän Philipp Lahm (30) ein Abschiedsspiel in Aussicht gestellt. Infrage komme laut dem 63-Jährigen die Neuauflage des WM-Endspiels gegen Argentinien am 3. September in Düsseldorf: „Ich habe ihm gesagt: Du musst zu dem Spiel kommen, damit wir dich würdig verabschieden“, sagte Niersbach bei BFV-TV.

Ob Lahm in dem Testspiel gegen die Albiceleste noch einmal eingesetzt werde, „muss der Bundestrainer entscheiden.“ Niersbach beharrte jedoch darauf, dass es die Pflicht des DFB sei, „einen solch außergewöhnlichen Spieler“ entsprechend zu würdigen. „Wir sind es Philipp vom DFB schuldig, ihm nach diesen zehn tollen Jahren in der Nationalmannschaft einen Superabschied zu bereiten.“

Kapitän Lahm hatte am Freitag fünf Tage nach dem WM-Triumph von Rio seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft nach 113 Länderspielen bekanntgegeben. Niersbach bedauerte diesen Schritt: „Wir hätten gern mit ihm mindestens bis zur Europameisterschaft in zwei Jahren weitergemacht“, aber man werde „den Entschluss respektieren.“

sid/dpa

Philipp Lahm: Seine DFB-Karriere in Bildern

Philipp Lahm: Seine DFB-Karriere in Bildern

Lesen Sie auch:

Philipp Lahm: Der Unersetzliche

Schock! Philipp Lahm macht Schluss

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare