Trikot wirft Schatten voraus

DFB-Legende postet Bild aus der Kindheit: Erkennen Sie den späteren Weltmeister?

Ein ehemaliger Fußball-Nationalspieler hat ein nostalgisches Foto gepostet, das Schatten vorauswirft. Hätten Sie gleich durchschaut, um wen es sich handelt?

  • Viele Fußballstars posten aktuell Fotos aus ihrer Vergangenheit in den sozialen Netzwerken.
  • Auch ein ehemaliger DFB*-Kicker nutzt dieses Format.
  • Beim heutigen ARD-Experten Bastian Schweinsteiger war der Weg schon früh gezeichnet.

München - „Wie es begann - wie es läuft“ - diese Art Bilder erfreuen sich in den sozialen Medien aktuell großer Beliebtheit. Mit einer Kombination aus Nostalgie für das Alte und Stolz auf das Erreichte kann man in nur zwei Fotos eine ausdrucksstarke Geschichte erzählen.

Auch eine lebende Legende aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft* hat bei seinem neuen Post auf Instagram dieses Format gewählt. Hätten Sie ihn erkannt?

Bastian Schweinsteiger postet Fußball-Foto aus früher Kindheit - Trikot wirft Schatten voraus

Bastian Schweinsteiger zeigt ein Foto aus seiner frühen Kindheit. Schon damals schwärmte er ganz offenbar für das DFB*-Team, denn er trägt dessen Trikot - und nicht nur irgendeins davon. Es ist das Trikot mit den markanten drei Streifen über der Brust, das die deutsche Nationalelf unter Trainer Franz Beckenbauer 1990 bei ihrem dritten Weltmeistertitel* trug.

Wohl kaum hätte weder der Fotograf des sehr jungen Schweinsteigers, noch der kleine Kicker selbst zu diesem Zeitpunkt ahnen können, dass er selbst im Jahre 2014 unter denjenigen sein wird, die den nächsten, vierten WM-Titel für Deutschland nach Hause holen. Im Maracana-Stadion im brasilianischen Rio de Janeiro wurde Schweinsteiger zur blutenden, triumphierenden Legende.

Bastian Schweinsteiger mittlerweile TV-Experte bei der ARD

Wer in seiner Instagram-Story nach rechts klickt, sieht aber einen anderen Schweinsteiger - einen höchst aktuellen. Der ehemalige Mittelfeldstar zeigt sich in seiner neuen Rolle als TV-Kommentator der ARD. Schweinsteiger legte mit seiner Kritik an seinem Ex-Coach Joachim Löw den Finger in die Wunde, was das deutsche Spiel angeht. Er forderte die Rückkehr eines Ex-Kollegen, den Löw aussortiert hatte*.

Dazu schreibt Schweinsteiger schlicht: „Wie es begann: All mein Leben meiner Leidenschaft geben - Wie es läuft: Ein Experte bei meiner Leidenschaft sein.“ Dazu setzt er einen Zwinker-Smiley und verlinkt seinen neuen Arbeitgeber, die ARD Sportschau. - cg - *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Bastian Schweinsteiger Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare