Spieler in Quarantäne

Schock vor dem Bremen-Spiel: Erneut positiver Coronavirus-Test bei Schalke 04

Beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 hat es in der Lizenzspieler-Abteilung einen positiven Coronavirus-Fall gegeben. Das Spiel gegen Bremen soll stattfinden.

Update vom 26. September, 11.02 Uhr: Das Bundesliga-Spiel FC Schalke 04 gegen Werder Bremen kann wie geplant stattfinden. Nach einer neuen Testung wurden keine weiteren Covid-19-Fälle bei den Knappen festgestellt.

Update vom 25. September, 17.34 Uhr: Der FC Schalke 04 vermeldete am Freitag einen positiven Coronavirus-Test innerhalb des Profi-Kaders. Allerdings verriet der Verein nicht, um welchen Spieler es sich dabei handeln soll. Nun scheint die Bild das Geheimnis gelüftet zu haben.

VereinFC Schalke 04
TrainerDavid Wagner
StadionVeltins Arena (Gelsenkirchen)

Wie das Blatt berichtet, befindet sich Amine Harit bereits in häuslicher Quarantäne und wird am Samstagabend nicht beim Bundesliga-Heimspiel gegen Werder Bremen mitwirken können. Bereits im August gab es einen positiven Coronavirus-Fall bei Schalke 04. Alessandro Schöpf infizierte sich während des Trainingslagers in Österreich.

Coronavirus bei Schalke 04: Spieler in Quarantäne - Bremen-Spiel findet statt

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04* hat erneut einen positiven Coronavirus-Fall in den eigenen Reihen. Bei der Testreihe am Dienstag wurde der Akteur aus der Lizenzspieler-Abteilung noch negativ auf Covid-19 getestet. Am Freitag auf der Spieltagskonferenz folgte dann die bittere Meldung.

Das Bundesliga-Heimspiel gegen Werder Bremen am Samstagabend (18.30 Uhr), welches live im TV und Live-Stream übertragen wird*, soll dennoch stattfinden. Der betroffene Spieler von Schalke 04 befindet sich seit bekanntwerden der Diagnose in häuslicher Quarantäne. Von weiteren positiven Coronavirus-Fällen innerhalb der Profi-Mannschaft gehen die Knappen nicht aus.

Coronavirus bei Schalke 04: Spieler in Quarantäne - Bremen-Spiel soll stattfinden

„Ich gehe nicht davon aus, dass es zu weiteren corona-bedingten Ausfällen kommen wird“, so Trainer David Wagner: „Alles Weitere liegt nun in den Händen der Behörden." Mit eben jenen befindet sich nun Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter Dr. Patrick Ingelfinger in engem Austausch, um weitere Maßnahmen zu besprechen und anzuleiten.

Welcher Spieler von Schalke 04 positiv auf das Coronavirus getestet wurde, verriet der Verein nicht. Ebenso ließ sich David Wagner mit Blick auf seine Aufstellung gegen Werder Bremen* nicht in die Karten schauen. Die Frage, ob einer der potenziellen Stammspieler bei S04 positiv auf das Coronavirus getestet wurde, ließ Wagner unbeantwortet.

Coronavirus bei Schalke 04: Spieler in Quarantäne - Spiel wohl mit Zuschauern

Gut für Schalke 04: Das erste Heimspiel der neuen Saison 2020/21 wird wohl mit Zuschauern in der Gelsenkirchener Veltins Arena stattfinden*. Zwar warte der Verein noch bis Samstagmorgen mit einer endgültigen Entscheidung. Die Inzidenzzahl in Gelsenkirchen jedoch sank am Freitag auf 33,4 - und damit knapp unterhalb des geforderten Wertes von 35.

„Wenn der Wert jetzt unter 35 bleibt, kann Schalke gegen Bremen mit Zuschauern spielen“, sagte Gelsenkirchens Stadtsprecher Martin Schulmann der WAZ. Trainer David Wagner hofft auf die Unterstützung der Fans. Der 48-Jährige weiß, wieviel von dem Spiel gegen Werder Bremen abhängt.

Wagner zittert um seinen Job*. Etwaige Kandidaten für seine Nachfolge werden bereits gehandelt*. „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir die Lage noch umbiegen können, beginnend mit dem Spiel am Samstag gegen Bremen“, so Wagner.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare