Fußball wandert weiter ins Internet

TV-Hammer! Sky zeigt bald keine Champions League mehr - Streaming-Dienst sticht Pay-TV-Sender aus

Ein DAZN-Mikrofon wird gehalten.
+
DAZN heißt der neue Big Player in der Champions League.

Das ist ein echter Paukenschlag: Der Streamingdienst DAZN wird ab der Saison 2021/22 so gut wie alle Spiele der Champions League zeigen. Sky geht leer aus.

  • Die Übertragungsrechte für die Champions-League*-Saisons 2021 bis 2024 wurden vergeben.
  • Der bisherige Rechteinhaber Sky* ist dabei der große Verlierer.
  • Fans können die Königsklasse ab 2021 nur noch im Internet verfolgen.

Berlin - Das Internet setzt seinen Siegeszug gegen das klassische Fernsehen weiter fort! Der Streamingdienst DAZN* hat sich die nahezu alleinigen Rechte für die Übertragung der Champions League gesichert. Ab der Saison 2021/22 laufen 121 der 138 Spiele exklusiv auf DAZN. Der Streaminganbieter wird auch Konferenzen und Highlight-Videos anbieten.

Champions League: DAZN zeigt ab 2021 fast jedes Spiel - Sky muss sich verabschieden

Großer Verlierer dagegen ist der bisherige Rechteinhaber Sky - das stand schon seit Dezember fest. Der Unterföhringer Sender muss sich ab 2021 komplett von der Königsklasse verabschieden - bis dahin zeigt Sky aber noch die meisten Spiele der aktuell laufenden und nächsten CL-Spielzeit. Damit endet eine Ära - seit 2000 war die Champions League beim Pay-TV-Sender zu sehen. Gemeinsam mit DAZN wird stattdessen Amazon die Spiele der europäischen Top-Klubs übertragen. Der Internet-Riese sicherte sich 16 Live-Partien, davon zwei in der K.O.-Phase. Das jeweilige Topspiel am Dienstagabend wird auf Amazon Prime zu sehen sein.

Das Endspiel der Champions League wird parallel wieder im Free-TV zu sehen sein. Das ZDF sicherte sich das Finale als co-exklusive Übertragung. DAZN hat sich jüngst auch auf dem nationalen Markt wichtige Rechte gesichert: Ab 2021 werden pro Saison 106 Partien der Bundesliga - wo es eine kuriose Regeländerung gibt - auf der Streamingplattform übertragen. Hier bleibt allerdings Sky dominantester Rechteinhaber*. (epp)

Deutsche Fußball-Fans können wegen Sky übrigens bald freuen: Eine beliebte Sendung zieht ins Free-TV um*.

Währenddessen hat das Fußball-Magazin 11 Freunde einen Shitstorm auf Facebook kassiert. Denn das Magazin berichtet seit Jahren aus Protest nur eingeschränkt über RB Leipzig und hat jetzt nochmal nachgelegt. *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare