34. Spieltag der Bundesliga

BVB mit Blamage gegen Hoffenheim: Kramaric trifft vierfach

Der BVB verliert mit 0:4 gegen Hoffenheim.
+
Der BVB verliert mit 0:4 gegen Hoffenheim.

Der BVB enttäuschte im letzten Saison-Spiel gegen die TSG Hoffenheim. Zum Abschluss der Bundesliga setzte es für Borussia Dortmund eine 0:4-Heimpleite.

Aufstellung Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek (70. Schulz), Hummels, Balerdi (65. Zagadou) - Morey, Brandt, Witsel, Guerreiro (46. Hakimi) - Reyna (65. Raschl), Hazard (46. Sancho) - Haaland

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch, Grillitsch, Hübner (83. Bicakcic) - Kaderabek, Samassekou (83. Nordveidt), Skov (70. Zuber), Rudy, Kramaric (70. Bruun Larsen) - Bebou, Dabbur (52. Baumgartner)

Endstand: 0:4 (0:2)
Tore: 0:1 Kramaric (8. Minute), 0:2 Kramaric (30.), 0:3 Kramaric (48.), 0:4 Kramaric (50.)
Platzverweise: -
Schiedsrichter: Guido Winkmann (46, Kerken)

Schlusspfiff: Borussia Dortmund hat sich zum Saisonabschluss kräftig blamiert. Beim 0:4 gegen die TSG Hoffenheim wirkte der BVB (zur Einzelkritik und den Noten)* 90 Minuten lang lustlos und unkonzentriert.

Dass für den BVB bereits vor der Partie der 2. Tabellenplatz in der Bundesliga feststand, war der Mannschaft deutlich anzumerken. Die Gäste verbuchten 15:7 Torschüsse und kamen deshalb auch verdient zu den vier Treffern von Andrej Kramaric. Entsprechend kritisch äußerte sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc schließlich über die Mentalität* des Teams.

85. Minute: Jacob Bruun Larsen bringt das Leder in die Mitte. Roman Bürki kann nur prallen lassen, aber kein Hoffenheimer kann daraus Kapital schlagen.

82. Minute: Erling Haaland taucht im Strafraum auf, kann den Ball aber nicht kontrollieren.

79. Minute: Eine lange Flanke der Hoffenheimer hat Jacob Bruun Larsen zum Ziel. Roman Bürki hat stark aufgepasst, eilt etwa 25 Meter aus seinem Tor und ist eher am Ball.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Götze hat genug gesehen

75. Minute: Genug gesehen hat übrigens Mario Götze, der vor dem Spiel verabschiedet wurde. Er ist vor einigen Minuten nach Hause gefahren, wie Ruhr-Nachrichten-Reporter Florian Groeger berichtet.

70. Minute: Zumindest er kann jetzt nicht mehr treffen: Vierfach-Torschütze Kramaric geht runter, für ihn ist Ex-Borusse Jacob Bruun Larsen mit von der Partie.

67. Minute: Nach einem Witsel-Abschluss, den Baumann konsequenzfrei nach vorne prallen lassen kann, geht die Partie in eine erneute Trinkpause.

65. Minute: Nächster Doppelwechsel beim BVB: Dan-Axel Zagadou und Tobias Raschl kommen für Leonardo Balerdi und Giovanni Reyna. Für Raschl ist es der erste Bundesliga-Einsatz.

61. Minute: Nächste Gelegenheit für Hoffenheim. Baumgartner kommt in Tornähe zum Kopfball, Roman Bürki lenkt den Ball mit einer Hand über die Latte.

59. Minute: Wenn überhaupt, dann kann Borussia Dortmund nur über Distanzschüsse in Tornähe kommen. So auch diesmal, als Julian Brandt sich aus 20 Metern ein Herz fasst, aber wieder zu unplatziert abschließt. Kein Problem für Baumann.

56. Minute: Skov schließt mit der Hacke aus zehn Metern flach ab, Roman Bürki verhindert mit einer klasse Parade das 0:5 aus BVB-Sicht. 

BVB - TSG Hoffenheim: Doppelschlag zum 0:4 - Kramaric schnürt den Viererpack

50. Minute: Und noch ein Treffer. Dabbur kommt nach einem leichten Rempler von Mats Hummels zu Fall. Winkmann entscheidet extrem hart auf Elfmeter. Kramaric verwandelt flach unter Bürki hindurch zum 0:4.

50. Minute: Tor für Hoffenheim

48. Minute: Mats Hummels ist ebenso wie Leonardo Balerdi hoch aufgerückt und fehlt dann in der Defensive. Kramaric tanzt Piszczek aus und schiebt Roman Bürki den Ball durch die Beine. Es steht 0:3.

48. Minute: Tor für Hoffenheim

47. Minute: Dabbour kommt nach einer Kramaric-Ecke zum Kopfball. Da ist aber nicht viel Dampf dahinter, weshalb Roman Bürki problemlos rechtzeitig unten ist und zupacken kann.

46. Minute: Wie erwartet reagiert Lucien Favre zur Halbzeit und bringt Achraf Hakimi, der heute wohl seinen letzten Auftritt im schwarz-gelben Trikot absolvieren wird (siehe Ticker-Eintrag von 15.28 Uhr)

Außerdem kommt auch Jadon Sancho ins Spiel. Den Platz verlassen werden Raphael Guerreiro und Thorgan Hazard.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Verdiente Gäste-Führung zur Pause

Halbzeit: Die TSG Hoffenheim führt zur Pause verdient mit 2:0 bei Borussia Dortmund. Der BVB präsentierte sich in Abwesenheit von Achraf Hakimi und Jadon Sancho in der Offensive ideenlos und in der Defensive anfällig.

Folgerichtig kamen die Gäste zu den zwei Treffern durch Andrej Kramaric (8. und 30.). Obwohl es für den BVB um nicht mehr viel geht: Lucien Favre ist jetzt gefordert, seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit in die Spur zu bekommen.

43. Minute: Eine Flanke von Mateu Morey segelt über Freund und Feind hinweg. Also versucht sich Thorgan Hazard einfach von der anderen Seite. Doch auch diese Hereingabe kann Baumann ganz leicht aus der Luft pflücken.

38. Minute: Achraf Hakimi bekommt offenbar Signale, sich bereit zu machen. Möglicherweise wird er zur Pause eingewechselt.

34. Minute: Erneut setzt Thorgan Hazard zum Distanzschuss an, der landet jedoch genau in den Armen von Baumann.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: 2:0 für die Gäste

31. Minute: Das geht sehr einfach für die TSG. Wieder darf auf der linken BVB-Abwehrseite geflankt werden. Im Strafraum kann Mats Hummels Skov nicht stören. Von ihm kommt der Ball flach an den Fünfmeterraum, wo Kramaric nur einschieben muss. Dortmund reklamiert auf Abseits, welches Lukasz Piszczek aufgehoben hat.

30. Minute: Tor für Hoffenheim

26. Minute: Mateu Morey bringt die Kugel per Aufsetzer aus dem Halbfeld in die Gefahrenzone. Dort hat Baumann aufgepasst und fängt die Flanke vor Erling Haaland ab.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Schwache Anfangsphase von Borussia Dortmund

22. Minute: In Dortmund gibt es jetzt die erste Trinkpause für die Profis. Vielleicht hilft ja eine Ansprache von der Bank, um müde BVB-Profis hier aufzuwecken.

17. Minute: Erneut taucht Kramaric im nach einem langen Ball im Strafraum auf. Seinen Volleyschuss jagt er deutlich über den Kasten. Der BVB hat vor allem auf Balerdis linker Abwehrseite einige Probleme.

15. Minute: Giovanni Reyna schickt Erling Haaland im Strafraum steil. Der versucht, den Ball von der Seitenauslinie zurück ins Spiel zu bringen, findet aber keinen Mitspieler in der Mitte.

12. Minute: Wieder wird es gefährlich. Giovanni Reyna verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung, die TSG schaltet schnell um. Kaderabek bringt den Ball in die Mitte, Mats Hummels ist per Grätsche zur Stelle.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Frühe Führung für die Gäste

9. Minute: Kaderabek spielt in den Rücken der Abwehr auf Kramaric. Der kommt aus knapp 20 Metern und zentraler Position völlig frei zum Schuss und zieht direkt ab. Die Kugel schlägt platziert halbhoch im BVB-Tor ein.

8. Minute: Tor für Hoffenheim

5. Minute: Eine kurze Ecke wird an den langen Pfosten verlängert. Da ist Erling Haaland völlig unbewacht, kommt aber um wenige Zentimeter zu spät.

3. Minute: Thorgan Hazard probiert es mit einem Schuss aus der Distanz, Rudy fälscht zur Ecke ab.

15.30 Uhr: Anpfiff! Der Ball rollt im Signal Iduna Park.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Zorc kündigt Hakimi-Abschied an

15.28 Uhr: Die Zeit von Achraf Hakimi ist laut Michael Zorc nach dem Saisonende vorbei. Im Sky-Interview sagte er: "Es gab in den vergangenen Tagen eine neue Entwicklung - und die Summe wird sicherlich noch etwas höher ausfallen. Wir haben dann irgendwann festgestellt, dass wir da nicht mitgehen wollen, nicht mitgehen können". Im Gespräch war zuletzt eine Ablöse von 40 Millionen Euro.

15.24 Uhr: Ein Jubiläum feiert heute Mats Hummels. Er kommt zu seinem 350. Einsatz für den BVB in allen Wettbewerben. Nur neun Spieler haben mehr Partien für Borussia Dortmund absolviert.

15.16 Uhr: Für die Euroleague-Quali ist die TSG Hoffenheim bereits qualifiziert. Manager Rosen möchte aber Platz sechs klar machen, der zur direkten Teilnahme berechtigt. Er sagt vor dem Spiel gegen den BVB: "Wir haben den sechsten Platz im Blick und wollen jetzt zugreifen."

15.07 Uhr: Auf der Bank der TSG Hoffenheim findet sich ein bekanntes BVB-Gesicht wieder: Der Däne Jacob Bruun Larsen könnte im Verlauf des Spiels noch zu einem Einsatz kommen.

14.59 Uhr: Im Kader des BVB fehlt Urgestein Marcel Schmelzer, dessen Einsatz gegen die TSG Hoffenheim lange auf der Kippe stand. Er laboriert an Knieproblemen.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Ohne Sancho und Hakimi - Signal für einen Transfer?

14.54 Uhr: Die Aufstellung des BVB lässt viel Interpretationsspielraum zu. Ausgerechnet Achraf Hakimi und Jadon Sancho, über deren Abgang zum Saisonende spekuliert wurde, müssen von der Bank aus zuschauen. Man darf gespannt sein, ob die Verantwortlichen von Borussia Dortmund sich hierzu vor Spielbeginn noch äußern.

Achraf Hakimi (l.) und Jadon Sancho kommen gegen die TSG Hoffenheim nicht von Beginn an für den BVB zum Einsatz.

14.49 Uhr: Bei den Gästen stehen Samassekou und Rudy anstelle von Bicakcic und Geiger in der Anfangsformation. So spielt die TSG:

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch, Grillitsch, Hübner - Kaderabek, Samassekou, Skov, Rudy, Kramaric - Bebou, Dabbur

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Sancho und Hakimi fehlen in der Aufstellung, Startelf-Debüt für Balerdi

Update, Samstag (27. Juni), 14.40 Uhr: Die Reservebank ist heute recht prominent besetzt. Diese Einwechsel-Optionen hat Lucien Favre: 

Auf der Bank: Hitz - Zagadou, Rente, Hakimi, Sancho, Schulz, Pherai, Führich, Raschl

Update, Samstag (27. Juni), 14.26 Uhr: Achraf Hakimi und Jadon Sancho stehen nicht in der ersten Elf, Leonardo Balerdi kommt erstmals in der Bundesliga von Beginn an zum Einsatz. Mit dieser Aufstellung geht der BVB in die letzte Partie der Saison:

Aufstellung Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Hummels, Balerdi - Morey, Brandt, Witsel, Guerreiro - Reyna, Hazard - Haaland

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: "Wir sind noch nicht fertig"

Update, Samstag (27. Juni), 14.04 Uhr: 84 Tore hat Borussia Dortmund in der laufenden Spielzeit erzielt. Und damit einen vereinsinternen Allzeit-Rekord aufgestellt. 

Damit soll das Ende der Fahnenstange aber nicht erreicht sein. Trainer Lucien Favre kündigte vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim im BVB-Spieltagsmagazin an: "Das ist sehr schön, aber wir sind noch nicht fertig."

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Steht am 34. Spieltag ein Tor-Festival an?

Update, Samstag (27. Juni), 13.42 Uhr: Glaubt man der Statistik, sind heute beim Spiel BVB gegen die TSG Hoffenheim Tore satt zu erwarten. Eine Grafik des ZDF zeigt nämlich, dass am 34. Spieltag einer Saison (rote Kurve) deutlich mehr Treffer fallen als im Saison-Durchschnitt (blaue Kurve):

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: 2012/2013 - TSG wendet in Dortmund den Abstieg ab

Update, Samstag (27. Juni), 13.18 Uhr: Borussia Dortmund gegen die TSG Hoffenheim am 34. Spieltag der Bundesliga: Das gab es auch schon in der Saison 2012/2013. Vor allem Fans von Fortuna Düsseldorf werden sich mit Grauen zurückerinnern. 

Die TSG gewann durch zwei Elfmeter von Sejad Salihovic mit 2:1 und rettete sich damit in die Relegation und hielt anschließend die Klasse. Für die Düsseldorfer bedeutete die BVB-Pleite den direkten Abstieg in die zweite Liga. Zum Abschluss der Saison 2017/2018 trat Borussia Dortmund abermals gegen Hoffenheim an und verlor mit 3:1 in Sinsheim.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Guido Winkmann leitet die Partie

Update, Samstag (27. Juni), 12.53 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Guido Winkmann aus Kerken. Der 46-Jährige pfiff den BVB bisher fünfmal in der Bundesliga, dabei gab es für Borussia Dortmund drei Siege und zwei Unentschieden. 

Weniger positiv sind die schwarz-gelben Erinnerungen an die diesjährige DFB-Pokal-Partie gegen Werder Bremen. Sie ging unter Winkmanns Leitung mit 2:3 verloren.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Borussia Dortmund ohne sechs im Saison-Finale

Update, Samstag (27. Juni), 12.25 Uhr: Der BVB geht personell dezimiert in das finale Saison-Spiel. Insgesamt werden sechs Spieler gegen die TSG Hoffenheim fehlen: 

  • Manuel Akanji (muskuläre Probleme)
  • Emre Can (Gelbsperre)
  • Thomas Delaney (Muskelverletzung)
  • Mahmoud Dahoud (Knieverletzung)
  • Mario Götze (Rückstand)
  • Marco Reus (Aufbautraining)

Update, Donnerstag (25. Juni), 13.14 Uhr: Ohne Thomas Delaney (28) und Manuel Akanji (24) geht der BVB in das sportlich unbedeutende letzte Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim. Der Däne und der Schweizer fehlen verletzungsbedingt, wie Lucien Favre (62) auf der Pressekonferenz vor dem Spiel verriet.

Trainer Lucien Favre muss für das BVB-Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim auf mehrere Spieler verzichten.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Favre muss auf Delaney und Akanji verzichten

Unklar ist noch, ob Marcel Schmelzer (32) im Kader stehen wird. Der 32-Jährige habe ein "kleines Problem", wie sein Trainer verriet. "Wir werden sehen."

Zu Marco Reus (31) gab Lucien Favre, der auch in der kommenden Spielzeit bei Borussia Dortmund an der Seitenlinie stehen wird, ebenfalls ein Verletzungs-Update. "Die Hoffnung ist da, dass er zum Beginn der neuen Saison fit ist." Der Kapitän der Westfalen hatte vor zwei Wochen erstmals nach langwieriger Muskelverletzung mit der Mannschaft trainiert.

Update, Mittwoch (24. Juni), 17.10 Uhr: Im Winter fast schon weg, seit Wochen kein Bekenntnis von den Bossen – die Zukunft von Trainer Lucien Favre hing bislang völlig in der Schwebe. Bis jetzt.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Lucien Favre bleibt Trainer von Borussia Dortmund

Bild.de berichtet, wonach es beim BVB vor dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (zur möglichen Aufstellung) eine Entscheidung gab. Demnach bleibt Lucien Favre auch über den Sommer hinaus Trainer von Borussia Dortmund.

An sich keine ungewöhnliche Entscheidung, hat der gebürtige Schweizer doch sowieso einen Vertrag, der bis Sommer 2021 gültig ist. Weil der 62-Jährige aber in entscheidenden Partien Fehler macht und trotz mächtiger Investitionen bislang keine Titel ergattern konnte, stand er infrage.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Lucien Favre für Entwicklung der Top-Talente gelobt

Zuletzt soll Lucien Favre die BVB-Bosse laut des Bild-Berichts aber immer mehr überzeugt haben. Insbesondere die Entwicklung der Top-Talente um Jadon Sancho (20), Achraf Hakimi (21), Erling Haaland (19), Giovanni Reyna (17) und Mateu Morey (20) wird ihm hoch angerechnet. Ein Großteil davon dürfte gegen die TSG Hoffenheim erneut auflaufen.

Ebenso die sehr überzeugende Vorstellung von Borussia Dortmund im Topspiel gegen RB Leipzig (2:0). Am 33. Bundesliga-Spieltag untermauerten die Schwarz-Gelben noch einmal ihren Status als Nummer zwei in Deutschland. In einem Jahr wollen alle aber endlich (mal wieder) ganz oben stehen, vor dem FC Bayern München.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Zukunft von Lucien Favre in Dortmund ungewiss

Update, Mittwoch (24. Juni), 12.08 Uhr: Ist die Partie gegen die TSG Hoffenheim womöglich die letzte für den jetzigen Trainer? Lucien Favre und der BVB haben jetzt drei Optionen.

Update, Dienstag (23. Juni), 10.30 Uhr: Nach Informationen der Bild-Zeitung wird Mario Götze (28) auch beim letzten Spiel der laufenden Saison nicht im Kader des BVB stehen, der das Interesse an einem Transfer von Jude Bellingham* kürzlich bestätigt hat. Der 28-Jährige befindet sich immer noch täglich bei seiner Frau und seinem neugeborenen Kind und verstößt daher gegen das Hygiene-Konzept der DFL.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Saisonfinale findet wohl ohne Mario Götze statt

Ein würdiger Abschied bei Borussia Dortmund bleibt dem einstigen Weltmeister damit offenbar verwehrt. Mario Götze konnte zuletzt zwar regelmäßig individuell auf dem BVB-Gelände trainieren, blieb aber von der Mannschaft isoliert.

Mario Götze steht offenbar im letzten Saisonspiel des BVB gegen die TSG Hoffenheim nicht im Kader.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Partie zwischen Borussia Dortmund* und der TSG  Hoffenheim. Der Anstoß im Signal Iduna Park erfolgt am Samstag (27. Juni) um 15.30 Uhr. +++

Vorbericht: BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker

Am vergangenen Spieltag hat der BVB mit dem 2:0-Sieg gegen RB Leipzig (der Ticker zum Nachlesen)* die Vizemeisterschaft perfekt gemacht. Dementsprechend geht es für die Mannschaft von Lucien Favre (62) eigentlich um nichts mehr. 

Hätte man mit dem Kontrahenten am 34. Spieltag nicht noch eine persönliche Rechnung offen. Denn gegen die TSG Hoffenheim konnte Borussia Dortmund (alle BVB-Texte auf RUHR.de)* seit nunmehr vier Spielen nicht mehr gewinnen.

Alle Bundesliga-Spiele am 34. Spieltag auf einen Blick

  • Borussia Dortmund - TSG Hoffenheim (Live-Ticker von Heidelberg24.de*)
  • Bayer Leverkusen - FSV Mainz 05
  • Borussia M'gladbach - Hertha BSC
  • VfL Wolfsburg - FC Bayern München
  • Eintracht Frankfurt - SC Paderborn
  • SV Werder Bremen - 1. FC Köln
  • SC Freiburg - FC Schalke 04
  • FC Augsburg - RB Leipzig
  • Union Berlin - Fortuna Düsseldorf
BVB-Star Jadon Sancho hat noch nie gegen die TSG Hoffenheim gewonnen.

BVB - TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Borussia Dortmund hat noch eine Rechnung offen

Besonders bitter in Erinnerung blieben beim BVB vor der Partie gegen Hoffenheim (live im TV und im Live-Stream)* die jüngsten beiden Aufeinandertreffen. Beim Heimspiel in der vergangenen Saison gab man in der Schlussviertelstunde noch eine 3:0-Führung aus der Hand und musste sich mit einem 3:3 begnügen. 

Und auch in der Hinrunde der laufenden Spielzeit brachte Borussia Dortmund eine Führung nicht über die Zeit. Elf Minuten vor Schluss hatte der BVB noch mit 1:0 geführt, am Ende feierte die TSG Hoffenheim einen 2:1-Erfolg. Grund genug für die Dortmunder, am 34. Spieltag der Bundesliga noch ein letztes Mal vor der Sommerpause Vollgas zu geben.

*RUHR24.de und Heidelberg24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare