1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

Brasilien und Ecuador 1:1 - Horror-Tritt gegen Cunha

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tor für Brasilien
Der brasilianische Nationalspieler Casemiro (l) erzielt den Führungstreffer für seine Mannschaft. © Rodrigo Buendia/Pool AFP via AP/dpa

Das bereits qualifizierte Brasilien und der Drittplatzierte Ecuador haben sich in der WM-Qualifikation in Südamerika in einem überharten Spiel ohne Topstar Neymar mit einem Unentschieden getrennt.

Quito - Beim 1:1 (0:1) in Quito wurde es kurz nach dem Treffer von Casemiro in der sechsten Minute mit mehreren roten Karten turbulent. Der kolumbianische Schiedsrichter Wilmar Roldán revidierte mehrere Entscheidungen. Der ecuadorianische Torhüter Alexander Domínguez wurde wegen eines brutalen Tritts gegen den ehemaligen Bundesliga-Profi Matheus Cunha des Platzes verwiesen (15.). Cunha (Atlético Madrid) trug von dem Tritt eine Schramme am Hals davon, wie im brasilianischen Fernsehen zu sehen war, das Spiel wurde für sechs Minuten unterbrochen.

In der 20. Minute sah Brasiliens Rechtsverteidiger Emerson die zweite gelbe Karte. Brasiliens Torhüter Alisson bekam von Schiedsrichter Roldán zunächst ebenfalls Rot, diese Entscheidung wurde dann auf Gelb revidiert (26.). Nachdem ein Treffer Ecuadors zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht anerkannt und ein Elfmeter nicht gegeben wurde, glich Félix Torres aus (75.). In der Schlussphase zeigte Roldán Alisson die zweite gelbe Karte und pfiff Elfmeter, beide Entscheidungen wurden nach dem VAR-Check vom Schiri zurückgezogen.

In der Südamerika-Qualifikation für die WM in Katar in diesem Jahr führt Brasilien (36) Punkte) vor dem ebenfalls bereits qualifizierten Argentinien (29), Dritter ist Ecuador (24). Für die Albiceleste stand am Donnerstagabend ohne Lionel Messi und Nationalcoach Lionel Scaloni ein Gastspiel in Calama gegen Chile an. dpa

Auch interessant

Kommentare