Von 0:3 zu 3:3

Nur Bayern schaffte größere Aufholjagd als 96

+
Mame Diouf bei seinem Treffer zum 2:3.

Köln - Das 3:3 von Hannover 96 gegen den 1. FC Nürnberg nach einem 0:3-Rückstand gehört zu den spektakulärsten Aufholjagden in der 51-jährigen Geschichte des Oberhauses.

Einen noch höheren Rückstand holte nur der heutige Rekordmeister Bayern München vor über 37 Jahren auf: Am 18. September 1976 drehten die Bayern beim VfL Bochum sogar ein 0:4 bis zur 53. Minute binnen 22 Minuten in ein 5:4 und siegten letztlich 6:5.

Vor Hannover drei Tore aufgeholt hatte zuletzt der 1. FC Kaiserslautern am 13. Oktober 2010 beim 3:3 gegen den VfB Stuttgart. Nicht einmal zwei Monate zuvor (28. August 2010) war dem FSV Mainz 05 beim 4:3 gegen den VfL Wolfsburg als bislang letzter Mannschaft gelungen, nach einem Drei-Tore-Rückstand noch zu gewinnen. Das gleiche Kunststück hatten vorher noch sechs anderen Klubs geschafft. Insgesamt reichte vor Nürnbergs Einbruch am vergangenen Samstag in Hannover auch 36 anderen Teams ein Drei-Tore-Vorsprung nicht zum Sieg.

sid

Männer mit Binde: Die Kapitäne der 18 Bundesligisten

Männer mit Binde: Die Kapitäne der 18 Bundesligisten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare