Bayer-Torwart Adler verhandelt mit HSV

+
Rene Adler steht in Leverkusen auf dem Abstellgleis. Wechselt er jetzt zum Hamburger SV?

Leverkusen - Der frühere Fußball-Nationaltorwart Rene Adler scheint auf der Suche nach einem neuen Verein fündig geworden zu sein. Medienberichten nach zieht es den 26-Jährigen in den hohen Norden.

Nach Informationen des Kölner Express soll der derzeit verletzte Keeper, der bis zum Ende der Saison beim Vizemeister Bayer Leverkusen unter Vertrag steht, seit Wochen mit dem Ligakonkurrenten Hamburger SV verhandeln und zu einem Wechsel in die Hansestadt tendieren.

Adler hatte im Mai wenige Wochen vor der WM in Südafrika einen Rippenbruch erlitten und seine Teilnahme am Turnier abgesagt. Im Juli musste er sich einer Patellasehnen-Operation am rechten Knie unterziehen, unter deren Nachwirkungen Adler noch immer leidet. Spätestens seit der Verpflichtung des bis dahin ausgeliehenen 19-jährigen Bernd Leno vom VfB Stuttgart vor knapp zwei Wochen scheint eine Zukunft Adlers im Bayer-Tor ausgeschlossen.

Im HSV-Tor könnte der gebürtige Leipziger den Tschechen Jaroslav Drobny ersetzen, der zwar noch einen Vertrag bis 2013 hat, in dieser Saison aber mehrfach in der Kritik stand.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare