WM-Hype geht weiter

In Badehose auf einem Einhorn: Diesen Nationalspieler wünscht sich England auf neuem Geldschein

+
England erreichte bei der WM in Russland das Halbfinale.

Der WM-Hype in England nimmt kein Ende. Die Fans können nicht genug von ihren Halbfinal-Helden bekommen. Einen davon wünschen sie sich sogar auf dem neuen 50-Pfund-Schein - in außergewöhnlicher Pose!

London - Die Bank of England arbeitet an einem neuen Design für den 50-Pfund-Schein, und geht es nach einer Online-Petition, soll unbedingt Fußball-Nationalspieler Harry Maguire (25) auf die Geldnote gedruckt werden. Aber nicht etwa im Trikot der „Three Lions“, sondern in Badehose auf einem aufblasbaren Einhorn reitend.

Beinahe 17.000 Unterschriften hatte die Aktion für die Abbildung des Abwehrspielers von Leicester City bis Dienstagvormittag bereits erhalten. Initiator und Ex-Fußballer Jonny Sharples erklärte, Maguire stehe nicht für den WM-Erfolg der Engländer in Russland mit Platz vier, sondern auch für "britische Kernwerte - Mut, Stärke und einen großen Schädel".

Lesen Sie auch: Wie bei Claudia Neumann: Auch in Frankreich gibt es eine Debatte um Frauen im Fußball

Das via Social Media bekannt gewordene Maguire-Motiv stammt aus dem WM-Camp der Engländer in Russland nahe St. Petersburg.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare