Aus finanziellen Gründen

ARD: Kein Bieten für die Champions League

+
ARD-Vorsitzender Lutz Marmor.

Leipzig - Die ARD wird nicht um die Übertragungsrechte der Champions-League mitbieten. Dadurch soll eine Konkurrenz-Situation mit dem ZDF vermieden werden.

Das sagte der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor nach der Intendantensitzung am Mittwoch in Leipzig. Dafür seien einerseits finanzielle Gründe ausschlaggebend, vor allem aber wolle man dem ZDF als dem anderen öffentlich-rechtlichen Sender und Bewerber um die Übertragungsrechte keine Konkurrenz machen, sagte Marmor. Das ZDF zeigt die Champions-League bereits in der zweiten Saison, jährlich fallen dafür Rechtekosten in der Größenordnung von etwa 50 Millionen Euro an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare