Primera División

"Alptraum zur Siesta-Zeit": Kritik an Barça nach Niederlage

+
Levantes Jose Campana (l) bejubelt das erste Tor, Barcelonas Antoine Griezmann reagiert enttäuscht. Foto: Alberto Saiz/AP/dpa

Barcelona (dpa) - Nach der überraschenden 1:3-Niederlage bei UD Levante setzte es für den spanischen Fußball-Meister FC Barcelona harsche Kritik.

"Alptraum zur Siesta-Zeit", schrieb das katalanische Fachblatt "Sport" und fügte mit Blick auf das Barça-Spiel hinzu: "Ideenlos, flach, null Reaktionsvermögen und nicht einmal Stolz." Die Madrider Zeitung "El País" meinte, die Katalanen hätten wie gelähmt gewirkt. Hinzu komme, dass "die Rivalen Barça nicht mehr fürchten, seine Schwächen erkennen und seine Fehler bestrafen."

Für Barca war es bereits die dritte Saisonpleite. "Es ist alles schiefgelaufen. In der zweiten Hälfte sind wir nicht gut gestartet und haben bei zwei Angriffen in zwei Minuten zwei Tore kassiert", sagte Trainer Ernesto Valverde.

Die Verfolger konnten die Chance auf die Tabellenführung allerdings nicht nutzen. Real Madrid kam gegen Betis Sevilla nicht über ein torloses Remis hinaus und hat als Tabellenzweiter wie Spitzenreiter Barça 22 Punkte. Einen Zähler dahinter liegt Bayer Leverkusens kommender Champions-League-Gegner Atlético Madrid, der beim FC Sevilla 1:1 spielte.

Lionel Messi hatte Barcelona per Foulelfmeter in Führung geschossen (38.), doch innerhalb von nur acht Minuten trafen José Campana (61.), Borja Mayoral (63.) und Nemenja Radoja (68.) gegen den deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen und drehten die Partie noch zugunsten der Gastgeber. Zudem musste drei Tage vor dem Champions-League-Spiel gegen Slavia Prag Barça-Angreifer Luis Suárez in der 41. Minute verletzt vom Platz.

La Liga

"Sport"

"El País"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare