Trip nach Manchester unterbrochen

ZSKA-Fans zwingen Flugzeug zu Notlandung

Moskau - Sechs randalierende Anhänger des russischen Erstligisten ZSKA Moskau haben auf dem Flug zur Champions-League-Partie in Manchester eine Notlandung notwendig gemacht.

Nach der Landung in Kopenhagen sind sie von der dänischen Polizei verhaftet worden. Dies berichtet die russische Tageszeitung Sport Express. Die Maschine konnte mit einer zweistündigen Verspätung ohne die Störenfriede weiterfliegen.

Bereits im Hinspiel gegen Manchester City am 23. Oktober (1:2) waren Moskauer Fans negativ aufgefallen, als sie den ivorischen Nationalspieler Yaya Toure aufgrund seiner Hautfarbe verunglimpft hatten. Der russische Meister war daraufhin von der Europäischen Fußball-Union UEFA zur Schließung eines Teilbereiches der heimischen Khimki-Arena bei der Begegnung gegen Triple-Gewinner Bayern München (27. November) verurteilt worden.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare