Zuschauer kletterten über Zäune

8.000 Euro Strafe für Bochum

Bochum - Fußball-Zweitligist VfL Bochum ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen zweier Vergehen zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro verurteilt worden.

Im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld am 25. April hatten Zuschauer Feuerzeuge auf das Spielfeld geworfen, nach dem Abpfiff kletterten einige Zuschauer über die Zäune in den Innenraum. Am 4. Mai hatten VfL-Anhänger im Auswärtsspiel bei 1860 München Pyrotechnik im Gästeblock gezündet. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

SID

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare