Kölner Vizepräsident

2. Liga ohne Videobeweis macht Schumacher froh

+
Genießt den fehlenden Videobeweis in der 2. Liga: Toni Schumacher. Foto: Marius Becker

Köln (dpa) - Toni Schumacher genießt Fußballspiele ohne Videobeweis.

"Der Videobeweis hat bei der WM super funktioniert - nur jetzt bei uns wieder nicht. Ich bin daher tatsächlich froh, dass es ihn in der 2. Liga momentan nicht gibt", sagte der Vizepräsident des Zweitligisten 1. FC Köln im Interview von "Fußball Bild". Nach dem 3:1-Sieg der Kölner gegen Erzgebirge Aue am Samstag sagte der 64-jährige frühere Nationaltorwart: "Ich saß, was dies betrifft, völlig entspannt auf der Tribüne, als uns zu Unrecht ein Tor aberkannt wurde - aber die Entscheidung war immerhin direkt endgültig. Spieler, Trainer, Zuschauer mussten nicht lange warten, bis es final entschieden war."

Bericht auf bild.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare