Gelungenes Debüt bei Real Madrid

100-Millionen-Mann Bale: Erstes Tor im ersten Spiel

+
Gareth Bale (l.) bejubelt seinen Treffer mit dem Ex-Leverkusener Daniel Carvajal.

Valencia - Der teuerste Fußballer der Welt hat sich gleich in seinem ersten Spiel für den spanischen Rekordmeister Real Madrid ein wenig bezahlt gemacht.

Der Waliser Gareth Bale, der für 100 Millionen Euro zum Ende der Transferfrist von Tottenham Hotspur zu den Königlichen kam, erzielte beim 2:2 (1:1) im Spiel beim FC Villarreal den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Ansonsten war beim Waliser, der in der 62. Minute ausgewechselt wurde, aber noch Luft nach oben.

Superstar Cristiano Ronaldo brachte Real in der zweiten Halbzeit mit seinem Tor auf die Siegerstraße, doch Giovanni Dos Santos gelang für Villarreal noch der Punktgewinn (70.). Der Außenseiter war auch in der ersten Halbzeit durch Cani in Führung gegangen (21.). Madrid gab damit die ersten Punkte in der laufenden Saison ab und liegt mit zehn Zählern hinter dem FC Barcelona, Atletico Madrid (beide 12) und Villarreal (10) auf dem vierten Tabellenplatz.

Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

Bale, Özil & Co.: Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

Der deutsche Nationalspieler Sami Khedira musste bei Real wie Welttorhüter Iker Casillas zunächst auf der Bank Platz nehmen, wurde aber in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Erzrivale Barcelona hat nach einer turbulenten Schlussphase seine weiße Weste in der Primera Division gerade noch gewahrt. Alexis Sanchez erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer zum 3:2 (1:0) gegen den FC Sevilla, womit die Katalanen den vierten Sieg im vierten Spiel verbuchten.

Zuvor hatte Barca innerhalb von gut zehn Minuten eine 2:0-Führung verspielt, als der frühere Schalker Bundesligaprofi Ivan Rakitic (80.) und Coke (90.) für die Andalusier ausglichen. Dani Alves (36. Minute) und Lionel Messi mit seinem sechsten Saisontor (75.) hatten zuvor dem Titelverteidiger eine beruhigende 2:0-Führung beschert. Die beiden deutschen Ex-Nationalspieler Piotr Trochowski und Marko Marin wurden bei den Gästen in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Ebenfalls die Optimalausbeute von zwölf Punkten aus vier Spielen und die exakt gleiche Tordifferenz von 14:4 Treffern wie Barcelona hat Pokalsieger Atletico Madrid auf dem Konto. Die Madrilenen kamen gegen UD Almeria zu einem 4:2 (2:1). Das erste Tor erzielte dabei Neuzugang und Weltmeister David Villa (15.).

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare