27. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Dortmund schlägt Wolfsburg und ist bereit für Bayern

+
Ex-Borusse Daniel Ginczek setzt sich im Kopfballduell gegen Piszczek durch.

Borussia Dortmund will mit einem Sieg gegen den VfL Wolfsburg am Samstag die Chance auf die deutsche Meisterschaft wahren. BVB - Wolfsburg im Live-Ticker.

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 0:2 (0:1)

VfL Wolfsburg: Casteels – Mbabu, Pongracic, Brooks, Roussillon (Klaus, 64.) – Steffen, Arnold, Schlager, Mehmedi (Joao Victor, 86.) – Ginczek (Brekalo, 64.), Weghorst

Bank: Pervan, Knoche, Tisserand, Brekalo, Horn, Joao Victor, Justvan, Klaus, Marmoush

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Hummels (Can, 46.), Akanji - Hakimi, Delaney (Balerdi, 83.), Dahoud, Guerreiro (Schmelzer, 83.) - Brandt (Sancho, 65.), Hazard (Reyna, 79.), Haaland

Bank: Hitz, Balerdi, Morey, Schmelzer, Raschl, Can, Reyna, Götze, Sancho

Tore: 0:1 Guerreiro (32.), 0:2 Hakimi (78.)

Schiedsrichter: Daniel Siebert

Gelbe Karten: Ginczek (60.), Arnold (86.). Schlager (90. +3.) // Delaney (55.), Hazard (74.)

Rote Karte: Klaus (82.)

VfL Wolfsburg vs. BVB im Live-Ticker zum Nachlesen:

17.24 Uhr: Abpfiff! Der BVB bringt die drei Punkte über die Zeit. Bis 18.30 Uhr rückt der BVB bis auf einen Zähler an den großen Rivalen aus dem Süden heran. Am Dienstag stehen sich die beiden gegenüber.

90. + 3 Minute: Auch Schlager sieht nochmal die Gelbe Karte.

90. +2 Minute: Haaland wird nochmal von Sancho geschickt, verstolpert aber den Ball. Vielleicht hebt er sich einen Treffer für Dienstag gegen die Bayern auf?

90. Minute: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Das Spiel plätschert nun dem Ende entgegen. Wolfsburg Kampfgeist ist mit zwei Toren Rückstand und der Unterzahl gebrochen.

Borussia Dortmund schießt sich gegen den VfL Wolfsburg für das Top-Spiel warm

VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund im Live-Ticker: Dortmund mit der Vorentscheidung in Wolfsburg

86. Minute: Auch Wolfsburg wechselt nochmal: Joao Victor ersetzt Mehmedi.

86. Minute: Arnold sieht die Galbe Karte. Er greift Hakimi bei einem Zweikampf ins Gesicht.

85. Minute: Weghorst zeigt seine unsportliche Seite und tritt gegen Can nach, der sich nichts anmerken lässt und die Situation ignoriert.

83. Minute: Der BVB wechselt nochmal doppelt: Schmelzer und Balerdi kommen für Delaney und Guerreiro.

82. Minute: Rote Karte! Klaus steigt sehr hart gegen Akanji ein. Nach Absprache mit dem Video-Assistenten sieht Klaus die Rote Karte. Die Entscheidung ist hart, aber vertretbar. Klaus entschuldigt sich bei Akanji und beendet seinen Arbeitstag nach weniger als 20 Minuten.

79. Minute: Reyna ersetzt Hazard beim BVB.

78. Minute: TOR FÜR DEN BVB! 0:2! Hakimi! Der BVB kontert eiskalt. Sancho treibt den Ball nach vorne und legt dann zu Hakimi auf. Der Marokkaner tunnelt Casteels und trifft zum 0:2.

74. Minute: Hazard stoppt Mbabu, verletzt sich dabei selber etwas. Trotzdem sieht der Belgier die Gelbe Karte.

71. Minute: Haaland setzt sich stark durch, spielt zu Sancho, der abschließt. Der abgefälschte Schuss vom Engländer kommt zu Guerreiro, der per Volley abzieht. Sein Schuss führt zu einer Ecke für den BVB.

69. Minute: Mbabu wird leicht von Guerreiro geschoben, hat Glück und bekommt einen Freistoß von der rechten Seite. Dieser verpufft.

68. Minute: Der BVB ist im zweiten Durchgang noch ohne Torschuss.

67. Minute: Brekalo setzt sich stark auf links durch, schlägt einen Haken und spielt in die Mitte, aber da steht nur Guerreiro, der einen Dortmunder Konter einleitet.

66. Minute: Sancho ist keine 30 Sekunden auf dem Platz und wird von Brooks gleich hart gefoult. Der US-Amerikaner sieht aber keine Karte.

65. Minute: Auch der BVB wechselt: Brandt wird für das Spiel gegen Bayern geschont, für ihn kommt Sancho.

65. Minute: Wolfsburg stellt in der Defensive auf einer Dreierkette um.

64. Minute: Der VfL wechselt: Roussillon und Ginczek verlassen den Platz. Dafür kommen Brekalo und Klaus.

62. Minute: Steffen nimmt sich ein Herz und zieht per Volley aus knapp 20 Metern ab, Bürki kann den Ball mit der Faust entschärfen.

60. Minute: Ginczek hakt mit viel Frust und wenig Hoffnung bei Hazard nach und sieht die Gelbe Karte.

59. Minute: Für Favre ist es eine schwierige Situation. Der Schweizer würde einige Spieler gerne für das Spiel gegen Bayern schonen, allerdings will er auch die drei Punkte aus Niedersachen mit in den Ruhrpott nehmen.

VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund im Live-Ticker: BVB wohl mit Hummels gegen München

58. Minute: Mats Hummels wurde aufgrund einer leichten Verletzung ausgewechselt, allerdings kann er wohl am Dienstag gegen Bayern spielen. 

57. Minute: Arnold führt den Freistoß selber aus und setzt diesen in die Mauer.

55. Minute: Delaney räumt Arnold unsanft ab und kassiert die erste Gelbe Karte der Partie. Wolfsburg bekommt einen Freistoß aus aus etwa 30 Metern aus zentraler Position.

54. Minute: Der BVB kann sich jetzt langsam wieder befreien und kommt über die Mittellinie hinaus.

51. Minute: Wolfsburg presst nun wieder sehr früh und lässt den BVB nicht aus der eigenen Hälfte kommen.

49. Minute: Ginczek kommt am rechten Strafraumeck an den Ball und nimmt diesen Volley. Sein Versuch geht aber deutlich am Tor vorbei.

48. Minute: Weghorst spitzelt den Ball zu Steffen durch, der plötzlich vor Bürki steht, aber an die Latte schießt. Der Schweizer hat in der Rückrunde schon fünfmal getroffen (dreimal per Kopf).

46. Minute: Der VfL kommt unverändert aus der Pause, bei Dortmund ersetzt Can Hummels. Scheinbar ist der Dortmunder Innenverteidiger angeschlagen.

16.34 Uhr: Es geht weiter in Wolfsburg. Diesmal stoßen die Wölfe an und eröffnen den zweiten Durchgang.

45. + 2 Minute: Es geht in die Kabine. Der BVB führt verdient mit 1:0 in Wolfsburg.

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

43. Minute: Nach einem Querpass kommt Hazard aus einer aussichtsreichen zentralen Position zum Schuss. Sein Ball geht aber knapp rechts vorbei. Da war mehr drin!

39. Minute: Der VfL versucht es immer wieder mit Flanken von Außen, bisher hat die Dortmunder Defensive damit aber keine großen Probleme.

38. Minute: Durch die Führung ist nun etwas mehr Ruhe im Spiel. Der BVB kann in der eigenen Hälfte unbedrängt aufbauen. 

VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund im Live-Ticker: Erste Chance, erstes Tor

32. Minute: TOR FÜR DEN BVB! 0:1! Guerreiro! Brandt leitet sie Szene mit einem Pass zu Hakimi ein, der für Hazard zur Grundlinie durchsteckt. Seinen Querpass verpasst Haaland, aber Guerreiro ist zur Stelle und netzt ein.

30. Minute: Brooks legt Haaland im Mittelfeld, hat aber Glück und sieht keine Gelbe Karte.

28. Minute: Die Gastgeber haben hier langsam aber sicher die Kontrolle übernommen, der BVB ist nicht mehr so präsent, wie in den ersten Minuten.

25. Minute: Die Wolfsburger versuchen es nun von der anderen Seite, Mehmedi flankt in die Mitte. Der VfL sucht immer wieder Weghorst und Ginczek mit hohen Bällen.

24. Minute: Hummels und Arnold geraten etwas aneinander, halten bei ihrer Diskussion aber immerhin den geforderten Mindestabstand.

22. Minute: Mittlerweile presst der VfL nicht mehr so früh in der Dortmunder Hälfte und lässt den BVB kommen und das Spiel geordnet aufbauen.

18. Minute: Wieder schlägt Mbabu eine Flanke von rechts in die Mitte, diesmal verpasst Mehmedi knapp. Das sollte der BVB besser verteidigen

VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund im Live-Ticker: Hazard mit dem ersten Abschluss

17. Minute: Da ist der erste Versuch. Hazard schlägt einen Haken und lässt Schlager ins Leere laufen. Sein Schuss mit links von rechts geht aber deutlich drüber.

16. Minuten: Mittlerweile ist eine Viertelstunde um. Noch immer warten wir auf den ersten Torabschluss.

14. Minute: Wieder versucht es Mbabu mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld. Gefahr entsteht dadurch allerdings nicht.

11. Minute: Steffen steigt Dahoud im Kampf um den Ball auf den Fuß, der Dortmunder hat sich wehgetan und bleibt kurz liegen.

10. Minute: Auf der Gegenseite versucht es Brandt mit einer schwachen Flanke in die Mitte, die Brooks ohne Anstrengung klären kann.

8. Minute: Mbabu schlägt mal von rechts eine Flanke in die Mitte, Hummels ist knapp vor dem Wolfsburger Mittelstürmer Weghorst am Ball und klärt diesen aus der Gefahrenzone.

6. Minute: Der BVB ist jetzt um einen geordneten Spielaufbau bemüht. 

4. Minute: Beide Teams agieren in den Anfangsminuten etwas überhastet. Das Spiel ist geprägt von kleinen Fehlern und Fehlpässen.

15.31 Uhr: Anstoß!

15.30 Uhr: Vor dem Spiel gibt es eine Schweigeminute für die Verstorbenen der aktuellen Pandemie.

15.20 Uhr: BVB-Trainer Lucien Favre lobt Dahoud und Delaney nach dem Derby: "Sie haben das sehr gut gemacht!"

VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund im Live-Ticker: Zorc bestätigt: Götze verlässt den BVB

15.11 Uhr: BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat soeben verkündet, dass Dortmund und Mario Götze ab dem Sommer getrennte Wege gehen werden. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

15.08 Uhr: Wenn die Dortmunder gewinnen können Sie bis 18.30 auf einen Punkt an die Bayern herankommen. Die Münchener führen die Tabelle mit 58 Punkten an. Darauf folgen der BVB (54), Gladbach (52), Leipzig (51) und Leverkusen (50).

15.05 Uhr : Der BVB gewann die letzten vier Spiele in Wolfsburg. Das letzte Mal verlor man 2015 im DFB-Pokalfinale (1:3).

14.47 Uhr: Ein wenig überraschend ist die offizielle Aufstellung des BVB dann doch. Jadon Sancho nimmt nur auf der Bank Platz. Zudem vertraut Trainer Lucien Favre auf die identische Elf der Vorwoche.

14.26 Uhr: Schiedsrichter der Partie VfL Wolfsburg vs. Borussia Dortmund wird Daniel Siebert sein. In Kürze erscheinen die offiziellen Aufstellungen beider Teams.

14.03 Uhr: Der letzte Sieg der Wolfsburger gegen den BVB liegt lange zurück. Am 30. Mai 2015 gewannen die Wölfe dank Treffer von Luiz Gustavo, Kevin De Bruyne und Bas Dost mit 3:1 - ausgerechnet im Finale des DFB-Pokals. Torschütze für den BVB: Pierre-Emerick Aubameyang.

VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund im Live-Ticker: Lange Serie des BVB

12.44 Uhr: 49 Mal trafen beide Teams bereits aufeinander. Die Bilanz ist eindeutig: 27 Mal war der BVB der Sieger. Nur zwölfmal erreichte der VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund einen Punktgewinn.

12 Uhr: Borussia Dortmund steht beim VfL Wolfsburg am heutigen Samstag die Generalprobe vor dem Bundesliga-Kracher gegen den FC Bayern bevor. In einer Sache war sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor dem Anpfiff bereits sicher: "Es wird deutlich schwerer als das Heimspiel gegen Schalke", so Zorc auf der Spieltags-Pressekonferenz.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Der BVB ist heute zum 27. Bundesliga-Spieltag beim VfL Wolfsburg zu Gast. Nach dem erfolgreichen Auftakt im Derby hat Borussia Dortmund die Chance, weiter im Rennen um die deutsche Meisterschaft mitzuspielen. Die Basis wäre ein Auswärtserfolg in Wolfsburg vor dem Kracher am kommenden Dienstag gegen den FC Bayern.

VfL Wolfsburg - BVB im Live-Ticker: Die Ausgangslage

Vier Punkte Rückstand hat der BVB aktuell auf Spitzenreiter FC Bayern und vor dem direkten Duell am kommenden Dienstag. Ein Sieg für die Elf von Trainer Lucien Favre in Wolfsburg (live im Free-TV und Live-Stream) ist damit beinahe Pflicht, soll der Kampf um die deutsche Meisterschaft nicht möglicherweise bereits am 28. Spieltag entschieden sein. Mit dem Rückenwind aus dem fulminanten 4:0-Derbyerfolgs und der Rückkehr von Mittelfeldstratege Emre Can und Giovanni Reyna allerdings eine durchaus machbare Aufgabe. Mario Götze hingegen spielt in den Planungen von Favre keine Rolle mehr.

Aber Achtung: Der VfL Wolfsburg ist seit sieben Ligaspielen unbesiegt und kämpft um die Qualifikation für das europäische Geschäft. Am vergangenen Wochenende fuhren die 'Wölfe' einen 2:1-Auswärtserfolg beim FC Augsburg ein.

Wolfsburg vs. BVB im Live-Ticker: Das sagen Glasner und Favre

  • Wolfsburgs Coach Oliver Glasner: "Wir können das Tempo der Dortmunder nur als Mannschaft in den Griff bekommen. Die Qualität der Offensivspieler des BVB ist sicherlich mit das Beste, was in der Bundesliga auf uns zukommt und ein Gradmesser inwieweit wir das als Mannschaft verteidigen können. Erling Haaland ist der bullige, robuste Mittelstürmer-Typ, den Dortmund lange Zeit gesucht und nicht gefunden hat. Er hat im letzten halben Jahr viel Selbstbewusstsein getankt."
  • BVB-Trainer Lucien Favre: "Wolfsburg hat ein paar Dinge verändert. Sie haben nun ihre erste Mannschaft gefunden und sind damit sehr stabil. Wir müssen uns momentan nur auf das Spiel in Wolfsburg konzentrieren. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare