Ex-Borusse kehrt zurück

Er wird wohl Favres Assistent beim BVB

+
Edin Terzic wird wohl neuer Co-Trainer beim BVB.

Die Verpflichtung von Lucien Favre ist seit einigen Tagen perfekt - jetzt ist auch klar, wer sein Assistent wird. Es ist ein alter Bekannter beim BVB.

Dortmund - Peter Stöger steht noch bis zum 30. Juni bei Borussia Dortmund unter Vertrag, dann endet nach rund einem halben Jahr seine Amtszeit beim BVB. Mit Stöger werden wohl auch seine Vertrauten Manfred Schmid (Co-Trainer) und Alexander Bade (Torwarttrainer) die Schwarz-Gelben verlassen.

Fest steht, dass anschließend Lucien Favre das Traineramt bei der Borussia übernimmt. Dagegen war bislang noch nicht klar, wer den Schweizer bei seiner Arbeit unterstützen wird.

Favre ohne festen Mitarbeiterstab

Denn im Gegensatz zu etwa Jürgen Klopp, der bei all seinen Stationen stets seine Vertrauten Zeljko Buvac und Piet Krawietz im Schlepptau hatte, verfügt Favre nicht über ein Kompetenzteam um sich herum.

Deshalb basteln die Dortmunder Verantwortlichen um Sportdirektor Michael Zorc und Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung, an einer Lösung. Dabei scheint jetzt der Posten des Co-Trainers besetzt zu sein.

Comeback für Terzic beim BVB

Wie das Fachmagazin kicker berichtet, kehrt Edin Terzic zurück. Der 35-Jährige war bereits von 2010 bis 2013 beim letztjährigen Pokalsieger aktiv. Zunächst in Personalunion als Scout und Co-Trainer der U19 von Hannes Wolf, in seinem letzten Halbjahr als Cheftrainer der U16. 

Anschließend folgte er dem Ruf von Slaven Bilic und ging als sein Assistent zum türkischen Spitzenklub Besiktas Istanbul. Im Sommer 2015 wechselte der gebürtige Mendener mit kroatisch-bosnischen Wurzeln gemeinsam mit Bilic zum englischen Erstligisten West Ham United, wo er nach nur zwei Siegen aus den ersten elf Saisonspielen entlassen in der aktuellen Saison wurde und seitdem ohne Anstellung ist.

Aus seiner Dortmunder Zeit hat sich Terzic einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Jetzt soll er zusammen mit Favre die Borussia wieder auf Kurs bringen.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare