Weidenfeller: Der "beste Nicht-Nationaltorhüter"

+
Dortmunds Torhüter Roman Weidenfeller

LONDON - Noch immer ranken sich Spekulationen um ein eventuell bevorstehendes Debüt von Dortmunds Torhüter Roman Weidenfeller in der deutschen Nationalmannschaft. An Fürsprechern mangelt es dem Routinier der Borussia nicht.

Roman Weidenfeller reagiert inzwischen mit einem verschmitzten Lächeln auf die ständigen Fragen nach seinem für viele längst überfälligen Debüt in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. "Es wurde schon so viel gesagt und geschrieben. Die Entscheidung liegt bei Joachim Löw", entgegnet der Torhüter von Borussia Dortmund stets mit einem Achselzucken.

Dem 33-Jährigen winkt in fortgeschrittenem Fußball-Alter nun offenbar doch noch die Premiere in der DFB-Auswahl. So spät hatten zuvor in der Geschichte des Nationalteams nur Martin Max und Paul Steiner (beide ebenfalls 33) debütiert. Mit dem BVB kehrte Weidenfeller fünf Monate nach dem Champions-League-Finale gegen Bayern München (1:2) nach London zurück, zum Gruppenspiel gegen den FC Arsenal. Und es gibt nicht wenige Experten, die davon überzeugt sind, dass Weidenfeller am 19. November zum Länderspiel der DFB-Auswahl in England zum dritten Mal in diesem Jahr in die englische Hauptstadt reisen wird.

An Fürsprechern mangelt es dem "weltbesten Nicht-Nationaltorhüter", wie ihn einst spanische Medien bezeichneten, wahrlich nicht. Erst vor wenigen Tagen machte sich Torwart-Titan Oliver Kahn für Weidenfeller stark. "Weidenfeller beweist sich jeden Samstag, Mittwoch, Samstag. Er hätte es mehr als verdient. Und er ist charakterlich ein super Typ. Ein Vollprofi, der bei der WM sicher alles andere als ein Stinkstiefel wäre", sagte der ehemalige Nationalkeeper und Vize-Weltmeister von 2002 in einem Interview in der Bild am Sonntag mit Blick auf die WM 2014 in Brasilien.

Seit einigen Jahren zählt Weidenfeller neben Manuel Neuer von Bayern München zu den besten Torhütern der Bundesliga. Statistiken belegen seine Stärken, seine Klasse. "Ich glaube, dass für mich das Gleiche gilt wie für einen guten Rotwein, der gereift sein muss, ehe er perfekt sein kann. Mit dem Alter kommt die Gelassenheit, und man geht ganz anders an die Dinge heran", sagte Weidenfeller jüngst. "Jetzt beginnt für mich das beste Torwartalter."

Das belegte er unter anderem eindrucksvoll in der vergangenen Saison beim Husarenritt der Borussen ins Finale der Königsklasse. Dort hielt er 77 Prozent der Schüsse, die auf seinen Kasten kamen, 14 von 24 Großchancen hat er außerdem vereitelt. In der Bundesliga-Meistersaison 2011/12 bewies er bei 43 Prozent der abgewehrten Großchancen (persönlicher Rekord) seine außergewöhnlichen Reflexe.

Auch für den ehemaligen Nationaltorwart Jens Lehmann ist der Dortmunder Keeper zurzeit der schärfste Konkurrent von Neuer. "Ich könnte es mir gut vorstellen. Wenn man die anderen Torleute sieht, ist es so, dass Rene Adler zusammen mit seiner Mannschaft in Hamburg im Moment nicht mehr die überragenden Leistungen bringt, die er vorher gebracht hat. Ron-Robert Zieler ist mit Hannover immer ein Stückchen hinter der Spitzengruppe. Der, der konstant oben dabei ist, Champions League spielt und immer sehr gute Leistungen bringt, ist Roman Weidenfeller", sagte Lehmann bei Sky.

Nicht nur die Dortmunder Fans, die Klubführung wie auch Trainer Jürgen Klopp reagieren mit anhaltendem Unverständnis auf die Nicht-Nominierungen ihres Torhüters und Vize-Kapitäns. "Ich gehe kontinuierlich meinen Weg und will jeden Fan weiterhin mit ehrlicher Arbeit überzeugen. Jeder weiß, dass ich alles für den Erfolg der Mannschaft gebe", sagt Weidenfeller. Was ihm fehlt, ist eigentlich nur noch ein Spiel für Deutschland. Dazu Klopp lakonisch: "Seine Telefonnnummer ist Jogi Löw bekannt. Roman ist bereit." - SID

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare