Wechselwunsch? Weiter Gerüchte um Aubameyang

+

DORTMUND - Die Gerüchte um einen Wechselwunsch des BVB-Offensivmanns Pierre-Emerick Aubameyang erhalten neue Nahrung. Der italienische "Transfer-Papst" Gianluca Di Marzio verbreitet wieder Informationen auf seiner Internetseite.

Grundsätzlich könnte man sagen: Warum sollte man auf ständige Gerüchte eingehen? Bei Di Marzio ist es etwas anders: Der italienische Sportjournalist berichtete als erstes über einen möglichen Wechsel von Pep Guardiola zu den Bayern. Und auch beim Thema Robert Lewandowski war der "Sky Italia"-Berichterstatter top informiert.

Nun also Aubameyang: Laut Di Marzio möchte Walter Sabatini, der Sportdirektor des AS Rom, den Gabuner zurück nach Italien holen. Der BVB-Spieler war von 2008 bis 2011 beim AC Mailand aktiv. Sabatini sage aber selbst, es sei schwer, weil Aubameyang einen langfristigen Vertrag in Dortmund habe.

Der Gabuner erzielte in seiner ersten Saison in 32 Spielen zwar 13 Treffer für den BVB, trotzdem saß Aubameyang zum Ende der Saison meistens auf der Bank. Vor allem das laufintensive Defensivspiel der Borussen hat der 26-Jährige noch nicht verinnerlicht.

Zum Bericht von Gianluca Di Marzio

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare