Weiter Gerüchte um Dortmund-Star

Transfer-Machtwort bei Erling Haaland: BVB-Boss Watzke zeigt aber Verständnis für Raiola

Erling Haaland bejubelt ein Tor für den BVB.
+
Erling Haaland soll auch in der kommenden Saison beim BVB bleiben. Doch Berater Mino Raiola rührt fleißig die Werbetrommel.

Erling Haaland soll auch in der Saison 2021/22 für den BVB spielen. Doch Mino Raiola rührt weiter fleißig die Werbetrommel. Hans-Joachim Watzke hat dafür Verständnis.

Dortmund – Borussia Dortmund könnte im Sommer 2021 einen Superstar verlieren. Erling Haaland soll es laut Meinung der BVB-Verantwortlichen aber nicht sein. Dafür darf Jadon Sancho gehen, die Ablöse und Bedingungen für einen Transfer stehen fest, wie RUHR24* berichtet.

Beim Norweger sieht die Sache wiederum anders aus. Der Stürmer soll bleiben und weiter viele Tore für die Schwarz-Gelben schießen. Trotz Transfer-Machtwort zu Erling Haaland hat BVB Boss Watzke aber Verständnis für Mino Raiola*. Der Berater spricht nahezu täglich über seinen Schützling und macht Andeutungen zu einem baldigen Wechsel. *RUHR24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare