Achtelfinals werden gezogen

Champions-League-Auslosung: BVB trifft auf Ex-Coach - Termine stehen fest

+
Borussia Dortmund trifft im Achtelfinale der Champions League auf Paris Saint-Germain und Ex-Coach Thomas Tuchel.

Hammer-Gegner für Borussia Dortmund: Der BVB trifft im Achtelfinale der Champions League auf seinen Ex-Coach. Bayern und RB ziehen englische Teams. Die Auslosung im Live-Ticker.

  • Die Auslosung für die Achtelfinals in der Champions League fand am Montag in Nyon statt.
  • Für den BVB kommt es zum Wiedersehen mit Ex-Coach Thomas Tuchel.
  • Der FC Bayern und RB Leipzig bekommen es mit Teams aus der Premier League zu tun.

Auslosung: Die Achtelfinals in der Champions League

Borussia Dortmund - Paris Saint-Germain 

Real Madrid - Manchester City

Atalanta Bergamo - FC Valencia

Atletico Madrid - FC Liverpool

FC Chelsea - FC Bayern

Olympique Lyon - Juventus Turin

Tottenham Hotspur - RB Leipzig

SSC Neapel - FC Barcelona

Champions-League-Achtelfinale: Hinspiele

  • 18. Februar: Borussia Dortmund - Paris Saint-Germain; Atlético Madrid - FC Liverpool
  • 19. Februar: Atalanta Bergamo - FC Valencia, Tottenham Hotspur - RB Leipzig
  • 25. Februar: FC Chelsea - FC Bayern, SSC Neapel - FC Barcelona
  • 26. Februar: Real Madrid - Manchester City, Olympique Lyon - JuventusTurin

Champions-League-Achtelfinale: Rückspiele

  • 10. März: FC Valencia - Atalanta Bergamo; RB Leipzig - Tottenham Hotspur

  • 11. März: Paris Saint-Germain - Borussia Dortmund; FC Liverpool - Atlético Madrid

  • 17. März:  Manchester City - Real Madrid, Juventus Turin - Olympique Lyon

  • 18. März: FC Bayern - FC Chelsea, FC Barcelona - SSC Neapel

Ticker: Die Auslosung des Achtelfinals in der Champions League

17. Dezember, 10.47 Uhr: Sky und DAZN haben sich darauf geeinigt, wer welches Achtelfinale in der Champions League live als Einzelspiel zeigt. Hier geht es zur Übersicht.

15.11 Uhr: Die Achtelfinal-Paarungen sind nun auch genau terminiert. Demnach steigt das Hinspiel zwischen dem BVB und PSG am 18. Februar, das Rückspiel in Paris ist am 11. März.

13.58 Uhr: Im Rahmen der Pressekonferenz des BVB vor dem Bundesligaheimspiel gegen RB Leipzig am Dienstag, hat sich Michael Zorc zu Champions-League Gegner Paris St. Germain mit Superstar Neymar geäußert. 

"Das ist für uns schon ein richtiges Knaller-Los. Aber ich sehe uns definitiv nicht chancenlos in den Duellen", sagte der BVB-Sportdirektor mit Blick auf das Spiel Borussia Dortmund gegen Paris St. Germain in im Achtelfinale der Champions League.

13.28 Uhr: BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer hat sich bei Sky zum Los des BVB geäußert. "Leicht gibt es im Achtelfinale nicht. Paris ist ein attraktives Los", so der Cramer. "Wir freuen uns auf die erste Auseinandersetzung in der Champions League – wir nehmen das an und sehen das als Chance für Borussia Dortmund", sagte wer.

13.12 Uhr: Die Termine stehen fest. Borussia Dortmund empfängt am 18. Februar Paris St. Germain – mit dem Klub wurde zuletzt auch Julian Weigl in Verbindung gebracht – um 21 Uhr im Heimspiel, das Rückspiel findet am 11. März um 21 Uhr in Paris statt.

12.38 Uhr: Carsten Cramer, Mitglied der Geschäftsführung von Borussia Dortmund, sagte bei Sky: "Leicht gibt es ja nicht. Wer sich für das Achtelfinale qualifiziert, hat es nicht ohne Recht geschafft. Paris ist ein attraktives Los. So oft haben wir ja noch nicht gegeneinander gespielt. Wir beklagen uns nicht über das Los. Es sind tolle Fußballer, die gegen uns auflaufen werden." Auf das Wiedersehen mit Tuchel ging er nicht näher ein.

12.35 Uhr: Bayerns Kapitän Manuel Neuer zum Los FC Chelsea: "Wir freuen uns auf London, dort haben wir schon gute Erfahrungen gemacht. Chelsea ist eine gefährliche Mannschaft, wir müssen sie sehr ernst nehmen und konzentriert an die Sache rangehen. Wir wollen natürlich in die nächste Runde."

12.32 Uhr: "Es war klar, dass wir einen großen Verein bekommen, das ist in der Runde normal", sagte Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche bei Sky über das Los Tottenham Hotspur: "Das ist natürlich eine schwierige Aufgabe, aber wir werden alles dafür tun, um weiterzukommen."

12.23 Uhr: Zur Erinnerung: Die Achtelfinal-Hinspiele steigen am 18./19. bzw. 25./26. Februar, die Rückspiele werden am 10./11. bzw. 17./18. März ausgetragen. Die genauen Terminierungen sind noch offen.

12.21 Uhr: Das war die Auslosung des Achtelfinals in der Champions League. Wir warten auf Reaktionen der Klubs. Ab 13 Uhr werden die kommenden Partien in der Europa League ausgelost. Die Ziehung gibt es hier im Live-Ticker.

12.20 Uhr: Damit bleibt übrig: SSC Neapel - FC Barcelona.

12.19 Uhr: Tottenham Hotspur trifft auf RB Leipzig.

12.19 Uhr: Olympique Lyon bekommt es mit Juventus Turin zu tun. 

12.18 Uhr: Der FC Chelsea bekommt es im Achtelfinale mit dem FC Bayern zu tun.

12.17 Uhr: ... Titelverteidiger FC Liverpool.

12.17 Uhr: Weiter geht es mit Atletico Madird. Gegner wird...

12.16 Uhr: Atalanta Bergamo aus Topf 2 zieht den FC Valencia.

12.16 Uhr: ... Pep Guadiola und Manchester City.

12.15 Uhr: Die nächste Paarung: Real Madrid gegen...

12.14 Uhr: Altintop zieht den Gegner für den BVB. Es ist Paris Saint-Germain.

12.14 Uhr: Smith zieht die erste Kugel aus Topf 2: Borussia Dortmund.

12.11 Uhr: Zum wiederholten male erwähnt Marchetti, dass sie kurz vor der Ziehung stehen. Erst einmal wird aber das Prozedere erklärt.

12.10 Uhr: "Wir sind sehr stolz, das Finale in Istanbul zu haben", sagt Altintop: "Wir arbeiten mit der UEFA für das Finale, jeder kann uns dort besuchen."

12.09 Uhr: Nun kündigt Marchetti Ex-Schalker Hamit Altintop an. Es ist als Botschafter des Finalortes Istanbul vor Ort. Smith und Altintop werden die Auslosung vornehmen.

12.07 Uhr: Marchetti begrüßt die englische Fußballspielerin Kelly Smith.

12.06: UEFA-Generalsekretär Giorgio Marchetti betritt die Bühne. Er wird die Ziehung durchführen.

12.03 Uhr: In einem Film werden die Achtelfinal-Teilnehmer vorgestellt und wie sie es in die Runde der letzten 16 geschafft haben.

12.02 Uhr: Für den Statistik-Experten Alexis Martin-Tamayo, besser bekannt als "MisterChip", ist der wahrscheinlichste Gegner des BVB der FC Valencia (21,6 Prozent). Der FC Bayern würde es demnach am ehesten mit Atletico Madrid zu tun bekommen (18,9 Prozent). Leipzigs wahrscheinlichster Gegner wäre der FC Chelsea mit 18,2 Prozent.

12 Uhr: Pedro Pinto als Moderator begrüßt die Anwesenden.

11.59 Uhr: Das sind somit die möglichen Gegner des BVB: Juventus Turin, FC Liverpool, Manchester City, FC Valencia und Paris Saint-Germain.

11.55 Uhr: Zum Prozedere der Auslosung: Gezogen wird aus zwei Töpfen, ein Team aus Topf 1 wird einer Mannschaft aus Topf 2 zugelost. Im ersten Topf befinden sich die gesetzten, vermeintlich stärken Teams, die ihre Gruppen gewonnen haben. Aus Deutschland der FC Bayern und RB Leipzig, dazu unter anderem Jürgen Klopps Titelverteidiger FC Liverpool und der FC Barcelona. Aus dem zweiten Topf werden die jeweiligen Gruppenzweiten gezogen, also Borussia Dortmund sowie unter anderem Real und Atlético Madrid. Duelle zwischen Vereinen aus einem Land sind ausgeschlossen, genauso wie ein direktes Wiedersehen von Gruppengegnern. Die gesetzten Teams haben im Rückspiel Heimrecht.

11.43 Uhr: Die Champions League ist für die Klubs auch ein Geldsegen. Krösus unter den deutschen Mannschaften ist der FC Bayern, der mit dem Einzug ins Achtelfinale bereits 74,19 Millionen Euro verdient hat, wie der Kicker schreibt. Der BVB verdiente in der Königsklasse bislang 58,784 Millionen Euro RB Leipzig komme auf 40,19 Millionen Euro. Bei Bayer Leverkusen, das als Gruppendritter in die Europa League "absteigt", sind es 37,27 Millionen Euro. 

11.32 Uhr: Beim BVB hoffen sie heute auf entsprechendes Losglück, wenn die Achtelfinals in der Champions League ausgelost werden. "Für die Gruppenphase hatten wir ein Pech wie keine andere deutsche Mannschaft. Ich hoffe, dass es die Auslosung ein bisschen gnädiger mit uns meint", sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund dem Kicker. Auf Gegner wie den FC Liverpool, Manchester City oder Paris Saint-Germain würden sie bei den Schwarz-Gelben wohl gerne verzichten - zumindest in der Runde der letzten 16 Mannschaften.

11.02 Uhr: Während der BVB heute weiß, gegen wen es in der Champions League weiter geht, bereiten sie sich bei den Schwarz-Gelben bereits auf ihr Top-Duell in der Bundesliga an: Am Dienstag ist Tabellenführer RB Leipzig zu Gast. Hier finden Sie eine Übersicht, wie die die Partie live verfolgen können, vorab haben wir uns zudem mit der voraussichtlichen Aufstellung des BVB beschäftigt und berichten am Spieltag im Live-Ticker.

10.48 Uhr: Erstmals findet das Achtelfinale der Champions League nur mit Beteiligung aus den Top-5-Ligen Europas statt. Spanien und England sind mit vier Vereinen vertreten, Deutschland und Italien je mit drei. Frankreich stellt zwei Vereine ab.

10.10 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker. In gut zwei Stunden wissen wir, mit dem es der BVB und Co. im Achtelfinale der Champions League zu tun bekommt.

BVB droht Hammer-Los in der Champions League: Zorc hat einen Wunsch 

Update 15. Dezember, 13.07 Uhr: Borussia Dortmund drohen für das Achtelfinale in der Champions League bekanntlich harte Lose: Ein Wiedersehen mit den Ex-Trainern Thomas Tuchel (Paris Saint-Germain) und Jürgen Klopp (FC Liverpool) wäre nicht nur brisant, sondern sportlich höchst herausfordernd.

Michael Zorc ist froh über das Überwintern in Europa, äußert aber doch einen kleinen Wunsch. "Die Klubs aus dem Norden Englands brauchen wir nicht unbedingt", sagte der BVB-Sportdirektor über Liverpool und Manchester City.

BVB droht Hammer-Los! Alle Infos zur Auslosung der Achtelfinals in der Champions League

Borussia Dortmund droht ein Rendezvous mit den Ex-Trainern Jürgen Klopp oder Thomas Tuchel. Die Verantwortlichen des BVB dürften daher mit einer Mischung aus Anspannung und Vorfreude auf die Auslosung des Achtelfinals in der Champions League blicken. Die Schwarz-Gelben werden dabei Gruppenzweiter aus Topf zwei gezogen - und könnten es im Achtelfinale mit Titelverteidiger FC Liverpool mit Coach Klopp oder Tuchels Paris St. Germain zu tun bekommen.

Weitere mögliche Kontrahenten für die Mannschaft von Trainer Lucien Favre, die sich nach dem Sieg gegen Slavia Prag und der Schützenhilfe des FC Barcelona für das Achtelfinale qualifiziert hat, sind Manchester City, Juventus Turin und der FC Valencia. Nationale Duelle und damit ein Treffen mit dem FC Bayern München oder RB Leipzig sind im Achtelfinale noch ausgeschlossen.

Die Auslosung findet statt am Montag ab 12 Uhr in Nyon. Wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker. Vorab beantworten wir alle wichtigen Fragen zur Auslosung der Achtelfinal-Paarungen in der Champions League. 

Auslosung Champions League-Achtelfinale: Lostöpfe

  • Lostopf 1 (Gruppenersten): FC Barcelona, FC Bayern München, Juventus Turin, RB Leipzig, FC Liverpool, Manchester City, Paris Saint-Germain, FC Valencia
  • Lostopf 2 (Gruppenzweiten): Atalanta Bergamo, Atletico Madrid, Borussia Dortmund, FC Chelsea, Olympique Lyon, SSC Neapel, Real Madrid, Tottenham Hotspur

Auslosung Champions-League-Achtelfinale: Prozedere

Die gesetzten Mannschaft aus Lostopf 1 haben im Rückspiel Heimrecht. Dazu gilt, dass keine Mannschaft auf einen Klub aus der gleichen Gruppe der Vorrunde treffen kann - ebenso wenig wie auf einen Verein aus dem gleichen Nationalverband. Ein Duell zwischen dem BVB und dem FC Bayern ist also ebenso wenig möglich wie ein Aufeinandertreffen von Borussia Dortmund mit RB Leipzig. Da sich die Schwarz-Gelben bereits mit dem FC Barcelona in der Gruppenphase gemessen haben, ist diese Paarung im Achtelfinale ebenfalls nicht möglich.

Auslosung Champions League-Achtelfinale: Das sagen die BVB-Protagonisten

  • Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspieler-Abteilung: "FC Valencia wäre in dieser Konstellation sicher der einfachste. Aber egal, wer: Wir sind überglücklich."
  • Julian Brandt hätte derweil nichts gegen einen Gegner aus England, "weil ich da tatsächlich noch nicht gespielt habe".

Auslosung Champions-League-Achtelfinale: Spieltermine

Die Hinspiele im Achtelfinale der Champions League werden am 18./19. sowie 25./26. Februar ausgetragen. Die Rückspiele finden am 10., 11., 17. und 18. März statt. Alle Partien werden um 21 Uhr angepfiffen. Die Anstoßzeit und 18.55 Uhr entfällt.

Die Auslosung für die weiteren Runden - also das Viertel-, Halbfinale sowie Finale - findet am 20. März statt.

Auslosung Champions-League-Achtelfinale: Wer überträgt live im TV?

Wenn die Paarungen für das Achtelfinale der Champions League ausgelost werden, können Sie live im Free-TV dabei sein. Sowohl Eurosport 1 wie auch Sky Sport News HD übertragen die "Ziehung der Kugeln" aus Nyon. Dazu gibt es auf der Homepage der UEFA einen kostenlosen Live-Stream.

Auslosung Champions-League-Achtelfinale: Die weiteren Termine

  • Hinspiele Achtelfinale: 18./19. sowie 25./26. Februar
  • Rückspiele Achtelfinale: 10./11. sowie 17./18. März
  • Auslosung Viertel- und Halbfinale: 20. März
  • Hinspiele Viertelfinale: 7./8. April
  • Rückspiele Viertelfinale: 14./15. April
  • Hinspiele Halbfinale: 28./29. April
  • Rückspiele Halbfinale: 5./6. Mai
  • Finale: 30. Mai im Atatürk Olimpiyat Stadı, Istanbul

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare